Für barrierefreie Bedienung:

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt

Suche starten

BürgerInnen-Service

Eingetragene Partnerschaft (Verpartnerung)

Wichtig zu wissen

Eine eingetragene Partnerschaft kann nur von volljährigen und geschäftsfähigen Personen des gleichen Geschlechts begründet werden. Ist eine volljährige Person in ihrer Geschäftsfähigkeit beschränkt, bedarf es der Einwilligung der mit der gesetzlichen Vertretung betrauten Person.

Eingetragene Partnerschaft-Gesetz

Hinweis: Bei der Begründung einer eingetragenen Partnerschaft wird der Name nicht geändert. Es besteht bei PartnerInnen mit österreichischer Staatsbürgerschaft jedoch die Möglichkeit - bei der für den Wohnsitz zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde (in Graz - Magistrat, BürgerInnenamt) - durch behördliche Namensänderung einen gleichlautenden Nachnamen oder Doppelnamen zu erhalten.

 
So funktioniert es

Damit die eingetragene Partnerschaft begründet werden kann, sind grundsätzlich zwei Termine bei gleichzeitiger Anwesenheit der PartnerInnen erforderlich.

1. Termin:

  • Aufnahme der Personendaten
  • Prüfung der erforderlichen Unterlagen
  • Festlegung des Termins für die Begründung der eingetragenen Partnerschaft
  • Festlegung der Örtlichkeit
  • Einzahlung der Gebühren

2. Termin:

  • Begründung der eingetragenen Partnerschaft
  • Überreichung der Partnerschaftsurkunde(n) 
 
Notwendige Unterlagen

Österreichische PartnerschaftswerberInnen:

  • amtlicher Lichtbildausweis (Reisepass, Führerschein etc.)
  • Geburtsurkunde
  • Staatsbürgerschaftsnachweis
  • wenn der Hauptwohnsitz im Ausland liegt, den Nachweis des Hauptwohnsitzes
  • eventuell: - Heiratsurkunde
                     - Partnerschaftsurkunde der letzten eingetragenen Partnerschaft
                     - nachgewiesene Auflösung der letzten Ehe oder Partnerschaft
                       (mit Rechtskraftbestätigung versehene Entscheidung oder Sterbeurkunde)
                     - Nachweis des/der akademischen Grade

nicht österreichische PartnerschaftswerberInnen haben zusätzlich vorzulegen:

  • aktuelle Bestätigung der Fähigkeit, eine eingetragene Partnerschaft begründen zu können
  • Nachweis der Staatsangehörigkeit - gültiger Reisepass

In Einzelfällen besteht die Möglichkeit, dass weitere Dokumente vorgelegt werden müssen.

Hinweis: Österreichische StaatsbürgerInnen - deren Personenstandsfälle (Geburt,
               frühere Ehen oder Partnerschaften und deren Auflösungen) in Österreich
               verzeichnet wurden - wird empfohlen, ihre Daten im Vorfeld rechtzeitig im
               Zentralen Personenstandsregister erfassen zu lassen 
               (ein solcher Antrag kann bei jedem österreichischen Standesamt eingebracht
               werden). 

Fremdsprachige Urkunden müssen stets im Original, gemeinsam mit einer von einem allgemein beeideten gerichtlichen Dolmetscher oder Übersetzer angefertigten Übersetzung vorgelegt werden. Zur Anerkennung der Dokumente kann zusätzlich eventuell auch eine Beglaubigung (Apostille oder Legalisation) erforderlich sein.  

 
Fristen + Termine
Um eine Terminvereinbarung unter der Tel.Nr. +43 316 872-5171 wird gebeten.
 
Kosten
Da die Kosten im Einzelfall je nach Art der gewählten Feierlichkeit unterschiedlich ausfallen, wird zur Abklärung eine telefonische Kontaktaufnahme unter +43 316 872 5171 empfohlen.
 
Kontakt

Der Antrag auf Begründung einer eingetragenen Partnerschaft kann bei jeder Bezirksverwaltungsbehörde in ganz Österreich eingebracht werden. In Graz ist für das durchzuführende Ermittlungsverfahren der Magistrat Graz, BürgerInnenamt, Referat 1 - Recht, 8010 Graz, Schmiedgasse 26, zuständig.

Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 7.30 - 13 Uhr

 
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).

  • socialbuttons