Für barrierefreie Bedienung:

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt

Suche starten


Sozialraumorientierung

Unser Konzept für soziale Arbeit

Neue Wege: Im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe geht Graz als bisher einzige Stadt in Österreich seit 2004 einen neuen Weg: in der sozialen Arbeit wird das integrierte Fachkonzept zur Sozialraumorientierung angewendet.
Die Idee: Passgenaue Hilfen für Kinder und Jugendliche statt wie früher Einheitsleistungen „von der Stange". Wir orientieren uns an Stärken und Ressourcen der jungen Menschen und binden ihr gesamtes Lebens- und Wohnumfeld ein.
 
Das Fachkonzept
 
Das Fachkonzept der Sozialraumorientierung nach Prof. Dr. Wolfgang Hinte zielt darauf, ab einen Zustand zu schaffen, der es Menschen ermöglicht, besser mit schwierigen Situationen umzugehen. Kinder, Jugendliche und Familien bekommen benötigte Hilfe möglichst auf ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmt.

Sie werden dazu aktiviert, ihre eigenen Potenziale und Fähigkeiten einzusetzen, um gemeinsam mit dem Jugendamt Lösungswege zu erarbeiten und auch umzusetzen. Gefördert werden die Selbsthilfekräfte unter Einbeziehung der Möglichkeiten des Lebens- und Wohnumfeldes der Menschen, durch die Zusammenarbeit mit anderen Institutionen und Vereinen im Sozialraum.

Wolfgang Hinte im Interview 

 
Der Grazer Weg der Sozialraumorientierung
 
Graz hat sich als erste Stadt in Österreich dazu entschlossen, das Fachkonzept der Sozialraumorientierung in der Kinder- und Jugendhilfe umzusetzen und geht damit einen neuen Weg in der sozialen Arbeit.

Um Familien wohnortnah und flexibel unterstützen zu können, wurde das Grazer Stadtgebiet in vier Regionen (sog. Sozialräume bzw. Jugendämter, die jeweils mehrere Stadtbezirke umfassen) aufgeteilt. Herzstück jedes der vier Sozialräume ist das Sozialraumzentrum, das die Aufgaben des Jugendamtes für die jeweiligen Bezirke wahrnimmt. 

 
Newsletter
 
Wir informieren Sie gerne in einem vierteljährlichen E-Mail-Newsletter über die Meilensteine im Prozess der Sozialraumorientierung, über die vielen kleinen und großen Erfolgsgeschichten in der Kinder- und Jugendhilfe, über innovative Projekte usw.

Zum Newsletter

Newsletter-Anmeldung: vasiliki.argyropoulos@stadt.graz.at , Tel.: +43 316 872-3122

 
Kontakt
Mag.a Ingrid Krammer, Abteilungsvorständin
Tel.: +43 316 872-3100
E-Mail: ingrid.krammer@stadt.graz.at

Dr.in Vasiliki Argyropoulos, Leitung Informationsmanagement & Kommunikation
Tel.: +43 316 872-3122
E-Mail: vasiliki.argyropoulos@stadt.graz.at

Edith Sandner-Koller, Projektleitung Sozialraumorientierung; Leitung Jugendamt Graz-Südost
Tel.: +43 316 872-3000
E-Mail: edith.sandner-koller@stadt.graz.at

 
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).

  • socialbuttons