Für barrierefreie Bedienung:

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt

Suche starten

News + Aktuelles

22.06.2015

Trauerwoche in Graz

Samstag, 20 Juni bis Sonntag, 28 Juni 2015

Die Menschen in Graz werden noch lange um die Opfer der Amokfahrt vom vergangenen Samstag trauern und bis kommenden Sonntag wird das an vielen Stellen auch deutlich sichtbar sein.

Der Uhrturm wurde schwarz beflaggt, die Grazer Ortstafeln an den 17 Ortseinfahrten sowie die Ortstafeln an den drei Autobahneinfahrten tragen Trauerflor und in der Innenstadt leuchten tausende Kerzen. Ein gemeinsamer Gedenkmarsch durch die Grazer Innenstadt wird am Sonntagabend diese Gedenktage offiziell beenden.

Trauerzug am Sonntag
Am kommenden Sonntag, 28. Juni, wird ein Trauermarsch von der Zweiglgasse Richtung Herrengasse stattfinden. Die genauen Details werden derzeit geplant und demnächst auf unserer Homepage www.graz.at in einem eigenen Beitrag veröffentlicht.

Veranstaltungen in der Trauerwoche
Heute Morgen, Montagfrüh, trafen sich alle sechs Grazer Stadtregierungsmitglieder mit Bürgermeister Siegfried Nagl, um über die weitere Vorgangsweise zu beraten. Bei diesem Termin wurde besprochen, wie mit Veranstaltungen im öffentlichen Raum umgegangen werden soll.
Einige Feste und Ereignisse, wie beispielsweise das Sommerfest des Stadtmuseums, die Verleihung des Congress Awards und das Vinzifest wurden von den Veranstaltern selbst abgesagt, weitere können folgen.
Etliche Termine, insbesondere jene für Kinder, finden wie geplant statt. Die Stadtverwaltung nimmt Kontakt zu vielen weiteren Organisatoren auf, um mit ihnen eine angemessene Vorgangsweise zu klären. Es gibt keine gesetzliche Grundlage, um Veranstaltungen abzusagen; in vielen Fällen wird den Veranstaltern aber empfohlen werden, zumindest angemessene Musik in geringerer Lautstärke zu spielen.

Informationen über abgesagte oder eingeschränkte Veranstaltungen bis 28. Juni in Graz veröffentlichen wir auf unserer Homepage extra. Dieser Beitrag kommt noch heute und wird laufend aktualisiert werden.

Für Opfer und Angehörige wurde ein Spendenkonto eingerichtet
Drei Menschen sind tot. 36 wurden verletzt. Sieben von ihnen erlitten schwere Verletzungen, drei Menschen befinden sich derzeit noch in lebensgefährlichem Zustand.
Diese Menschen wurde unschuldige Opfer eines grausamen, unverständlichen Verbrechens. Für sie und ihre Angehörigen wurde heute folgendes Spendenkonto eingerichtet.
Konto: bei der Steiermärkischen Bank und Sparkassen AG - Stadt Graz
Hilfsfonds für die Opfer der Amokfahrt in Graz
IBAN: AT46 2081 5000 4056 7521
BIC: STSPAT2GXXX

Krisenintervention dauerhaft im Einsatz
Wer merkt, dass die Gedanken und Bilder kreisen oder der Schmerz immer wieder kommt, sollte sich nicht scheuen, die Hilfe von eigens ausgebildeten Menschen aufzusuchen. In einem geschützten Rahmen können Gedanken besprochen und Wege des Umgangs mit der Trauer gefunden werden.
KIT-Team im Parterre des Rathauses, täglich 8 bis 20 Uhr
Telefonnummer: 130

Geplante Trauungen im Rathaus
Brautpaaren, die geplant haben, am kommenden Freitag und Samstag* im Grazer Rathaus einander das Ja-Wort zu geben, wird derzeit angeboten, ihre Hochzeit in der Gotischen Halle des GrazMuseums zu begehen.
GrazMuseum/Gotische Halle
*) Diese Angabe wurde nachträglich korrigiert; fälschlicherweise hatten wir zuerst Samstag und Sonntag geschrieben. Wir bedauern.

 
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).

  • socialbuttons