Für barrierefreie Bedienung:

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt

Suche starten

BürgerInnen-Service

01.12.2015

Thema des Monats - Dezember 2015

Blut spenden, Leben retten!

Ab 18 Jahren darf man Blut spenden ... er muss noch ein bisserl warten. Foto: Rotes Kreuz/Lunghammer 
Ab 18 Jahren darf man Blut spenden ... er muss noch ein bisserl warten. Foto: Rotes Kreuz/LunghammerAb 18 Jahren darf man Blut spenden ... er muss noch ein bisserl warten. Foto: Rotes Kreuz/Lunghammer
 
Es kostet nichts außer einer halben Stunde Ihrer Zeit. Es tut nicht weh und man kommt dabei auch ein bisschen zusammen. Mit Freunden oder der Familie, die man gerne gleich mitbringen darf, oder eben mit jenen, die sowieso schon da sind. Eine kostenlose Jause gibt's übrigens obendrauf. Und einen gratis Gesundheitscheck - extra für Sie. Klingt ganz gut? Ist es auch! Die Rede ist vom Blutspenden. Und wer sein Blut für andere gibt, der bekommt sogar noch mehr! Doch eines nach dem anderen.
 
Warum eigentlich Blut?
Foto: Rotes Kreuz 
Foto: Rotes Kreuz
 
„Blut ist ein ganz besonderer Saft", philosophierte schon Goethes Faust - mit Recht! Denn: Unser Blut leistet allerhand für uns, versorgt unsere Organe und Muskeln zum Beispiel mit Sauerstoff - und ohne dem geht bekanntlich nichts. Blöd nur: Wann immer Blut fließt, muss es ersetzt werden. Zu einem kleinen Anteil schafft das unser Organismus selbst. Wird der Blutverlust jedoch zu hoch, droht das System in unserem Körper zu kollabieren und wir benötigen Hilfe von außen. Hilfe, die nur von Mensch zu Mensch geleistet werden kann. Trotz modernster Technik gibt es nämlich keine Möglichkeit, Blut auf künstlichem Wege zu ersetzen oder herzustellen. Wer also Blut braucht, der braucht das Blut eines anderen Menschen. Sie ahnen es, jetzt kommen wieder Sie ins Spiel.
 
Einmal ein Held sein – oder zweimal. Oder dreimal. Oder . . .
Leben zu retten kann ganz einfach sein - wirklich! Wer sein Blut für andere gibt, der ist ein echter Lebensretter. Sprich: ein waschechter Held! Denn: Jede einzelne Blutkonserve, die gespendet wird, stellt sicher, dass im Ernstfall und zu jeder Zeit für jeden Menschen genau jene Blutkonserven vorhanden sind, die gerade gebraucht werden. Es stimmt also tatsächlich: Jede gegebene Blutspende ist eine lebensrettende Blutspende. Und Blut spenden, das können Sie auch! Sogar mehrmals jährlich. Heldinnen bis zu fünfmal, Helden sogar sechsmal!
 
Blut spenden kann (fast) jeder…
Zumindest 18 Jahre jung oder älter muss man sein - dann steht der Blutspende quasi nichts im Wege. Ein stabiler Blutdruck und Puls vorausgesetzt, das wird aber ohnehin von den Ärzten vor Ort gecheckt. Wer frisch gepierct oder tätowiert ist, ist zwar cool, muss aber aus Sicherheitsgründen vier Monate pausieren. Ähnliches gilt für Fernreisende, die in Afrika, Süd- und Mittelamerika, Asien oder der Türkei unterwegs waren: Hier gelten sechs Monate Wartezeit. Womit nur noch eine Frage zu klären bleibt: Wo kann ich mein Blut geben?
 
… und zwar (fast) überall!

Bis zu drei Blutspende-Teams des Roten Kreuzes sind jeden Tag in der Steiermark auf Achse, um den Blutbedarf zu decken. Trotz moderner Medizin braucht es dafür nämlich noch immer rund 55.000 Konserven jährlich. Eine ganze Menge, für die es auch eine ganze Menge Abnahmeaktionen gibt. Vom Ennstal über Eisenerz, bis nach Fürstenfeld und Feldbach - das Rote Kreuz ist überall im Einsatz. In Schulen, in Gemeindeämtern, beim ORF - und ganz sicher auch in Ihrer Nähe. Und weil es so viele sind, gibt's alle Termine nur online: www.blut.at! Auch auf der Homepage des städtischen Sicherheitsmanagements finden Sie die Termine für Graz und Graz-Umgebung, und zwar hier (siehe B - Blutspenden).

Und was gibt's nach getaner Blutspende außerdem noch? Das richtig gute Gefühl, etwas richtig Gutes getan zu haben. Wir freuen uns auf Sie!

 
Ein paar Zahlen zum Blut

2014 hat das Rote Kreuz

  • 941 Blutspendeaktionen in der Steiermark durchgeführt - dafür sind täglich bis zu drei unserer Blutspendeteams im Einsatz. Gesammelt wurden dabei insgesamt
  • 54.594 Blutkonserven, die von
  • 32.348 verschiedenen Spenderinnen und Spendern gegeben wurde. In Summe macht das dann
  • 27.297 Liter Blut von der steirischen Bevölkerung, für die steirische Bevölkerung. Das Durchschnittsalter beträgt übrigens
  • 41,77 Jahre.
 

Valentin Krause, MSc
Österreichisches Rotes Kreuz
Landesverband Steiermark

 
 
 
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).

  • socialbuttons