Für barrierefreie Bedienung:

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt

Suche starten

News + Aktuelles

17.02.2017

Veranstaltungen im GrazMuseum

März 2017
 

Mi, 01.03.2017, ganztägig
Schule schaut Museum

Am österreichweiten Schulaktionstag bietet das GrazMuseum ganztägig kostenlose Führungen und Workshops für alle Schülerinnen und Schüler an.
Für Fragen steht Ihnen das Team des GrazMuseums gerne zur Verfügung und freut sich auf Ihre Anmeldung unter +43(0)316/872-7600 oder grazmuseum@stadt.graz.at
Kostenfrei für Schüler/-innen

Do, 02.03.2017, 11-16 Uhr
Pop-Up Café Famoos

Süßes im GrazMuseum | Das Innenfoyer des GrazMuseums ist Begegnungszone der Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".
Versüßen Sie sich den Museumsbesuch in der Zweigstelle des Café Famoos, einem Integrationsbetrieb der Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH.
Eintritt kostenfrei

Fr, 03.03.2017, 11-16 Uhr
Pop-Up Café Famoos

Süßes im GrazMuseum | Das Innenfoyer des GrazMuseums ist Begegnungszone der Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".
Versüßen Sie sich den Museumsbesuch in der Zweigstelle des Café Famoos, einem Integrationsbetrieb der Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH.
Eintritt kostenfrei

Sa, 04.03.2017, 11-16 Uhr
Pop-Up Café Famoos

Süßes im GrazMuseum | Das Innenfoyer des GrazMuseums ist Begegnungszone der Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".
Versüßen Sie sich den Museumsbesuch in der Zweigstelle des Café Famoos, einem Integrationsbetrieb der Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH.
Eintritt kostenfrei

So, 05.03.2017, 15 Uhr
5:0 Sonntag im GrazMuseum

Für alle, die zu fünft (oder gerne auch zu sechst, siebt, acht...) zur Überblicksführung durch die Ausstellung "360 GRAZ | Eine Geschichte der Stadt" kommen, sind Führung und Eintritt in die Ausstellung kostenfrei
Begeben Sie sich an diesem "5:0 Sonntag im GrazMuseum" auf einen geführten Rundgang durch die Geschichte(n) der steirischen Hauptstadt. Heutige Themen wie Migration, städtische Mitbestimmung und Verkehrspolitik ziehen sich in der Ausstellung "360 GRAZ | Eine Geschichte der Stadt" durch die Konfliktgeschichte um das Werden der Stadt. Diskutieren Sie mit uns die Bedeutung der Ausstellungsobjekte und die Rolle der historischen Akteur/-innen. Vertiefen Sie sich in den Räumen zum 20. Jahrhundert und spüren Sie Ihrer persönlichen Graz-Geschichte nach.
Kostenfrei für alle, die mindestens zu fünft zur Führung kommen bzw. € 7,00 / € 5,00 erm. inkl. Eintritt pro Einzelbesucher | mit Jahreskarte nur € 2,00.

Do, 09.03.2017, 11-16 Uhr
Pop-Up Café Famoos
Süßes im GrazMuseum | Das Innenfoyer des GrazMuseums ist Begegnungszone der Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".
Versüßen Sie sich Ihren Museumsbesuch in der Zweigstelle des Café Famoos, einem Integrationsbetrieb der Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH..
Eintritt kostenfrei

Do, 09.03.2017, 18 Uhr
Eröffnung Verschwundenes Graz. Leopold Budes „Häuser-Aufnahmen" 1863-1912
Fotografieausstellung
Mit der spätgründerzeitlichen Stadterneuerung in Graz wurden fotografische Dokumentationen beauftragt, um den Verlust an historischer Bausubstanz, in den „Archiven der Erinnerung" abzulegen.
Was wüssten wir ohne die Fotografien Leopold Budes von den abgebrochenen Grazer Bauten: von der alten „Thalia", dem „Kriminal", dem „Stadtphysikat", dem „Coliseum" oder der „Franz-Carl-Kettenbrücke"? Oder von der Vorstadtmelancholie der Jahrhundertwende?
Kostenfrei

Fr, 10.03.2017, 11-16 Uhr
Pop-Up Café Famoos
Süßes im GrazMuseum | Das Innenfoyer des GrazMuseums ist Begegnungszone der Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".
Versüßen Sie sich Ihren Museumsbesuch in der Zweigstelle des Café Famoos, einem Integrationsbetrieb der Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH.
Eintritt kostenfrei

Sa, 11.03.2017, 11-16 Uhr
Pop-Up Café Famoos
Süßes im GrazMuseum | Das Innenfoyer des GrazMuseums ist Begegnungszone der Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung".
Versüßen Sie sich Ihren Museumsbesuch in der Zweigstelle des Café Famoos, einem Integrationsbetrieb der Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH.
Eintritt kostenfrei

So, 12.03.2017, 15 Uhr
Aktivführung für Familien
Einblicke in die Geschichte von Graz | Für Kinder, Eltern und/oder Großeltern
Begleiten Sie uns mit Ihrer Familie bei einer vergnüglichen Spurensuche durch das GrazMuseum. Die Objekte des Museums erzählen viele Details über Stadtakteure aus vergangenen Zeiten. Wir laden Sie ein, die historischen Figuren mit uns und Ihren Kindern in einem Schattentheater zum Sprechen zu bringen und als Zeitzeugen die Geschichte mit zu lenken. Ohne Anmeldung, einfach mitgehen
€ 7,00 / € 5,00 erm. inkl. Eintritt | mit Jahreskarte nur € 2,00 | Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre: € 2,00

So, 19.03.2017, 15 Uhr
Immer wieder sonntags

Überblicksführung durch die Ausstellung "Mittendrin. Leben mit Beeinträchtigung"
In dieser Ausstellung geht es um Menschen mit Lernschwierigkeiten. Darum, wie sie sich selbst sehen und wie sie die Welt sehen. Und wie sie früher gesehen wurden und heute gesehen werden. Die Ausstellung spürt dieser gesellschaftlichen Veränderung in der Steiermark nach: vom Mitleid zum Mitleben. „Mittendrin" zeigt, wie Menschen mit und ohne Beeinträchtigung gleichberechtigt zusammenleben können.
€ 2,00 Führungsbeitrag 

Do, 23.03.2017, 18 Uhr

Präsentation: Postkartensammlung online
9000 historische Graz-Motive und Stadtgeschichte(n) im Netz
Postkarten erzählen auf ihre eigene Weise Stadtgeschichte. Über Bilder und Texte, über persönliche Mitteilungen und über die Wege, die die Karten zurückgelegt haben. Das alles lässt sich nun auch online nachvollziehen.
Das GrazMuseum präsentiert den Graz-Bestand seiner Postkartensammlung, der nun auch online abrufbar ist: http://www.grazmuseum.at.
Detailgenaues Betrachten und Entziffern, Zoomen und Drehen, vielfältige Suchmöglichkeiten: Finden Sie einen kulturwissenschaftlich orientierten Zugang zur Postkarte als Objekt mit zwei Seiten - und vielen Facetten, an denen Stadtgeschichte sichtbar wird. Den Großteil der digitalisierten Objekte können Sie übrigens kostenfrei downloaden.'
Das Projekt ist Teil des Repositorium Steirisches Wissenschaftserbe.
Kostenfreie Teilnahme

Sa, 25.03.2017, 14-16 Uhr
Tandem-Fahren im Museum
Rahmenprogramm zur Ausstellung „Mittendrin"
Wie fährt es sich mit einem Tandem? Wie gelingt die Kooperation mit der Ko-Pilot/-in? Die Veranstaltung richtet sich an Menschen mit und ohne Beeinträchtigung, die im sicheren Terrain des GrazMuseum-Innenhofs ein Tandemrad ausprobieren und eventuell auch in die Stadt hinaus fahren möchten. Zur Auswahl stehen unterschiedliche Modelle für aktive, teilaktive und passive Radfahrer/-innen.
Fahrradhelme bitte selbst mitbringen.
Kostenfreie Teilnahme

So, 26.03.2017, 15 Uhr
Immer wieder Sonntags
Überblicksführung durch die Fotoausstellung "Verschwundenes Graz. Leopold Budes „Häuser-Aufnahmen" 1863-1912"
Im Zuge der spätgründerzeitlichen Stadterneuerung dokumentierte der Fotograf Leopold Bude jene historischen Bauten in Graz, die neuen Zwecken und Notwendigkeiten weichen mussten. Die Ausstellung zeigt 120 Originalfotografien von heute meist nicht mehr vorhandenen Einzelgebäuden, Ensembles und Straßenzügen. Begleiten Sie uns bei einem geführten Rundgang und vergleichen Sie historische stadträumliche Details mit der veränderten Stadt von heute.
€ 7,00 / € 5,00 erm. inkl. Eintritt | mit Jahreskarte nur € 2,00 | Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre: € 2,00

 
Ausstellungen im MÄRZ 2017 im GrazMuseum

SCHLOSSBERG-UTOPIEN
Dauerausstellung
Erdgeschoss | Franz-Ferdinand-Raum
Kostenfrei

MITTENDRIN
Ausstellungsdauer: bis 27.03.2017
Erdgeschoss | Offenes Foyer und Steinerner Saal
Kostenfrei

360 GRAZ | EINE GESCHICHTE DER STADT
Dauerausstellung
Erstes Obergeschoss
€ 5,00 / 3,00 erm. Eintritt

VERSCHWUNDENES GRAZ. LEOPOLD BUDES „HÄUSER-AUFNAHMEN" 1863-1912
Ausstellungsdauer: 10.03.-28.03.2017
2. Obergeschoss
€ 5,00 / 3,00 erm. Eintritt

 
Mehr zum Thema
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).

Ihre Kommentare (1)Diesen Beitrag kommentieren

Familie Wagner  (18.02.2017, 20:25)
Ein sehr feines Museum
  • socialbuttons