Für barrierefreie Bedienung:

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt

Suche starten


Abteilungsvorständin/Abteilungsvorstand der Bau- und Anlagenbehörde

 

Die Grazer Stadtverwaltung will Vorreiterin für modernes Stadtmanagement sein. Dies verlangt Garantie der Rechtsstaatlichkeit, Serviceorientierung und Innovationskraft.
Unsere Bau- und Anlagenbehörde hat mit ihren mehr als 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern diesen Weg bereits eingeschlagen und wurde dafür erst kürzlich mit dem Award „Managen statt Verwalten" ausgezeichnet.

Rechtlich einwandfrei entscheiden. Verfahren zügig, effizient und mit größtmöglicher Serviceorientierung abwickeln. Innovationen forcieren. Das Vertrauen der Öffentlichkeit in die Rechtsstaatlichkeit stärken. MitarbeiterInnen fördern und fordern. Vorbild sein. Das sind die Verhaltensprinzipien, die wir von unseren städtischen Führungskräften erwarten.

Wenn Sie eine erfahrene, unternehmerisch denkende Persönlichkeit sind, über fundiertes juristisches Know How verfügen, Führungsverantwortung kompetent wahrnehmen, strategisch denken, engagiert und verantwortungsbewusst handeln und damit einen Beitrag zur Lebensqualität der Stadt Graz leisten wollen, dann laden wir Sie ein, den erfolgreich eingeschlagenen Weg mit uns zu gehen.


Was bieten wir Ihnen? 

•  Die Werte und Ethik einer Öffentlichen Verwaltung
•  Ein Bruttogehalt von mindestens 5.409 Euro. Dieses erhöht sich, wenn Vordienstzeiten nach dem städtischen Gehaltsschema angerechnet werden können
•  Eine Bestellung als Abteilungsleiterin/als Abteilungsleiter für vorerst 5 Jahre

 

Was erwarten wir von Ihnen?

•  Abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften
•  Mehrjährige berufliche Erfahrung nach Maßgabe des Aufgabengebietes
•  Erfahrung in der Führung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
•  Ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten, vor allem gegenüber Interessensvertretungen und Medien
•  Konzeptiv-strategische Kompetenzen und gesamtheitlicher Zugang zu gesellschafts- und kommunal-
politischen Themen
•  Versierter Umgang mit gängigen Informations-, Kommunikations- und Präsentationstechniken
•  Identifikation mit den Führungsgrundsätzen im Haus Graz
•  Österreichische Staatsbürgerschaft und einwandfreies Vorleben

 

 

Diese Aufgabe interessiert Sie?

Dann bewerben Sie sich bitte bis 15. Jänner 2017 auf Stellenbewerbung@stadt.graz.at . Bitte beachten Sie auch die Hinweise für elektronische Bewerbungen auf unserer Homepage!

 

Frauenförderung und Interkulturalität bei der Stadt Graz

Die Grazer Stadtverwaltung arbeitet aktiv an der Gleichstellung von Frauen und Männern. Was tun wir, wenn Frauen in einem Bereich unterrepräsentiert sind? Dann nehmen wir bei gleicher Eignung so lange bevorzugt Frauen auf, bis die Geschlechteranteile ausgewogen sind.

Interkulturalität in der Verwaltung gelingt nur, wenn städtische Bedienstete kulturelle Vielfalt verstehen. Daher sind auch BewerberInnen mit Migrationshintergrund sehr willkommen.


Sie haben noch Fragen?

Die Mitarbeiterinnen der Personalentwicklung beantworten diese gerne: +43 316 872 2581  

 

Für die Stadt Graz:
Stadtrat Univ. Doz. DI Dr. Gerhard Rüsch

 

 

 
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).

  • socialbuttons