Für barrierefreie Bedienung:

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt

Suche starten

News + Aktuelles

11.01.2017

Weblinger Stumpf: Abbruch startet

Ab 14. Jänner wird der Verkehr umgelegt

„Im letzten Jahr wurden die notwendigen Anschlüsse an den Weblinger Kreis ausgebaut, die Installierung der voraussichtlich im Mai in Betrieb gehenden Ampelanlagen vorbereitet und die ASFINAG hat zwei Brücken saniert. Nun wird der Weblinger Stumpf sukzessive abgetragen und der Verkehr soll am kommenden Samstag, den 14. Jänner, sofern das Wetter noch notwendige Markierungsarbeiten zulässt, auf den eingerichteten Baukreisverkehr umgelegt werden", informiert Tobias Altendorfer, Projektleiter des Landes Steiermark.

Während der Bauarbeiten bleibt der Verkehrsfluss durch die Kärntner Straße sowie die Auf- und Abfahrt zum Weblinger Kreisverkehr und damit zur A9, Pyhrnautobahn natürlich gewährleistet. „Die Aufrechterhaltung des Verkehrsflusses wird sicherlich die größte Herausforderung. Um die Baustelle zu umfahren, wird eben ein Einbahnring um das Hauptbaufeld geführt. Eine Lösung, die sich schon am Südgürtel bestens bewährt hat", so Heike Falk, Projektleiterin Stadt Graz.

 
 
 
 
 
Fertigstellung noch in diesem Jahr geplant
Mit der geplanten Fertigstellung Ende 2017 wird der Verteilerkreis Webling (und damit die Zu- und Abfahrt zur A9) niveaugleich mit einer Rampe und einer lichtsignalgeregelten Kreuzung an die Kärntner Straße angebunden. Und auch einen Park-and-Ride-Platz wird es wieder geben, die Stellplatzanzahl wird künftig weiterhin 250 betragen.

Altendorfer: „Morgen, 12. Jänner, findet im bit management in der Kärntner Straße 311 zwischen 16 und 19 Uhr eine weitere Informationsausstellung statt. Trotz aller Vorkehrungen und bestmöglicher Information werden vor allem in der ersten Phase Staus jedoch nicht zu vermeiden sein."

Zu den Gesamtkosten von 11,5 Millionen € tragen Stadt drei Millionen €, die ASFINAG zwei Millionen € und das Land eben 6,5 Millionen € bei. Die Info-Hotline lautet: +43 676 86660558.

 

Quelle: Land Steiermark

 
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).

  • socialbuttons