Für barrierefreie Bedienung:

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt

Suche starten

News + Aktuelles

09.03.2017

Grazer Frauenpreis verliehen

 
  • Bildvergrößerung
  • Bildvergrößerung
  • Bildvergrößerung
  • Bildvergrößerung
  • Bildvergrößerung
  • Bildvergrößerung
  • Bildvergrößerung
  • Bildvergrößerung
  • Bildvergrößerung
  • Bildvergrößerung
  • Bildvergrößerung
  • Bildvergrößerung
Bildergalerie Übersichtzurückweiter
Bildergalerie ÜbersichtZurück zur Detailansicht
 
  • Bildvergrößerung Bildvergrößerung Bildvergrößerung
     
     
    Bildvergrößerung Bildvergrößerung Bildvergrößerung
     
     
  • Bildvergrößerung Bildvergrößerung Bildvergrößerung
     
     
    Bildvergrößerung Bildvergrößerung Bildvergrößerung
     
     


zurückweiter

Mediatorin Magdalena Liebethat sowie Maria Bauer von der Frauennotschlafstelle Haus Elisabeth der Caritas und die Beratungsstelle TARA sind die Preisträgerinnen des Frauenpreises 2017.

 „Gleichstellung ist nicht Zustand, sondern eine bleibende Aufgabe: die Aufgabe, einen Ausgleich zu schaffen", betont Michael Ehmann, Stadtrat für Frauen & Gleichstellung: „Obwohl wir noch lange nicht alles erreicht haben, was es zu erreichen gibt, hat sich in den vergangenen Jahrzehnten für Frauen vieles zum Positiven verändert. Und das ist nicht von selbst passiert: Viele Vereine, Organisationen, Einzelpersonen trugen dazu bei, Gleichstellung voranzutreiben. Mit dem Frauenpreis der Stadt Graz 2017 soll deren Engagement gewürdigt werden."

Für ihre herausragenden Aktivitäten und ihr besonderes Engagement für Frauen und Gleichstellung wurden am Abend des 8. März, des internationalen Frauentags, zwei Grazerinnen sowie eine Beratungsstelle von Stadtrat Ehmann mit dem Frauenpreis 2017 ausgezeichnet. „Den Frauen eine Stimme geben", lautete das Motto des Preises.

 
Engagement fürs Zusammenleben

Als Siegerin wurde von der Öffentlichkeit (im Rahmen eines Public Votings) sowie von einer hochkarätig besetzten Jury die Siedlungsbetreuerin und Mediatorin der Wohnbaugruppe ENW Magdalena Liebethat ausgewählt. Liebethat arbeitet in Siedlungen in Graz, in denen Menschen aus unterschiedlichsten Nationen zusammenleben, und setzt sich dort für ein funktionierendes Miteinander ein. Außerdem gestaltet sie Projekte wie Lernen für Kinder, Frauentreffen oder Deutschprojekte.

 
Frauennotschlafstelle und Opferschutz

Den 2. Preis erhielt Maria Bauer als langjährige Leiterin der Frauennotschlafstelle Haus Elisabeth der Caritas Graz-Seckau. Sie setzt sich in ihrer täglichen Arbeit dafür ein, dass in Graz keine Frau auf der Straße leben muss. Und die 3. Auszeichnung ging an die Beratungsstelle TARA, die mit dem Frauennotruf Frauen und Mädchen (ab 16 Jahren) bei sexualisierter Gewalt hilft. Mit Angeboten wie Informations-, Beratungs- und Kriseninterventionsgesprächen sowie Psychotherapie für Frauen und Mädchen (ab 16 Jahren) unterstützt TARA und bietet als Opferschutzeinrichtung auch psychosoziale & juristische Prozessbegleitung an.

 
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).

  • socialbuttons