Für barrierefreie Bedienung:

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt

Suche starten

BürgerInnen-Service

21.07.2017

Schmuckräuber: Identität geklärt!

Landespolizeidirektor Gerald Ortner, Leiter der Soko Michael Lohnegger und Staatsanwalt Hansjörg Bacher präsentieren die Ermittlungsergebnisse. © LPD
Landespolizeidirektor Gerald Ortner, Leiter der Soko Michael Lohnegger und Staatsanwalt Hansjörg Bacher präsentieren die Ermittlungsergebnisse.Landespolizeidirektor Gerald Ortner, Leiter der Soko Michael Lohnegger und Staatsanwalt Hansjörg Bacher präsentieren die Ermittlungsergebnisse.© LPD
 
Foto der rumänischen Behörden. © LPD
Foto der rumänischen Behörden.Foto der rumänischen Behörden.© LPD
 
Fahndungsfoto des dringend Tatverdächtigen. © LPD
Fahndungsfoto des dringend Tatverdächtigen.Fahndungsfoto des dringend Tatverdächtigen.© LPD
 

Den Ermittlern der Sonderkommission „Schmuckraub" gelang es in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Graz und österreichischen Verbindungspolizisten in Rumänien die Identität jenes Unbekannten festzustellen, der im dringenden Tatverdacht steht, sieben Raubüberfälle im Grazer Stadtgebiet begangen zu haben. 

Vom 30. Juni 2017 bis zum 13. Juli 2017 ereigneten sich im Stadtgebiet von Graz insgesamt sieben Raubüberfälle auf vorwiegend ältere Frauen. Dabei raubte ein vorerst unbekannter Täter Halsketten, Ringe  und Bargeld. Die Opfer im Alter zwischen 69 und 84 Jahren wurden zum Teil schwer verletzt. 

„Ziel der Polizei war und ist es, diese Raubserie in Graz möglichst rasch zu beenden. Nach entsprechenden Vorbereitungen wurde daher mit Genehmigung der Generaldirektion für die öffentliche Sicherheit von mir in der Landespolizeidirektion Steiermark am 14. Juli 2017 die Sonderkommission „Schmuckraub" eingerichtet", erklärt Landespolizeidirektor Hofrat Mag. Gerald Ortner, MA. Als behördlicher Leiter fungiert Herr Landespolizeidirektor Hofrat Magister Gerald Ortner, MA. Leiter der Sonderkommission ist Major Michael Lohnegger, BA MA. 

Es wurden Fotos aus Überwachungskameras des mutmaßlichen Täters veröffentlicht und Hinweisen aus der Bevölkerung nachgegangen. Dabei wurden über 100 Hinweise bearbeitet und zahlreiche Personen überprüft. Ebenso wurde die Streifentätigkeit in Zivil und durch uniformierte Kräfte intensiviert. Die Sonderkommission sowie alle weiteren ergriffenen Maßnahmen bleiben bis auf weiteres bestehen. 

Durch die enge Zusammenarbeit mit österreichischen Verbindungspolizisten in Rumänien und unter Berücksichtigung der zahlreichen Hinweise aus der Bevölkerung, konnte nun die Identität des mutmaßlichen Täters geklärt werden. 

Beim dringend Tatverdächtigen handelt es sich um den 31-jährigen  rumänischen Staatsbürger CONSTANTIN Adiel-Cristian (geboren am 7. Oktober 1985 in Bukarest). Der mutmaßliche Täter hat keinen in Österreich gemeldeten Wohnsitz, weist aber Verbindungen nach Österreich auf. Ein nationaler und europäischer Haftbefehl wurden ausgestellt. 

Da der mutmaßliche Täter noch nicht festgenommen werden konnte, bleibt im Stadtgebiet Graz die verstärkte Streifentätigkeit aufrecht. 

Es wird um weitere Hinweise aus der Bevölkerung gegeben. Bei verdächtigen Wahrnehmungen rät die Polizei, umgehend den Notruf 133 zu wählen.

(Quelle: LPD)

 
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).

  • socialbuttons