Für barrierefreie Bedienung:

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt

Suche starten


Schlachttier- und Fleischuntersuchung

Schlachtungen von Rindern, Schweinen, Schafen, Ziegen, Einhufer und Schalenwild (Zuchtwild) unterliegen (mit definierten Ausnahmen) nach dem Lebensmittelsicherheits- und Verbraucherschutzgesetz vor und nach der Schlachtung einer amtlichen Untersuchung und Beurteilung (Schlachttier- und Fleischuntersuchung). Beabsichtigte Schlachtungen können beim Veterinärreferat angemeldet werden. Die Schlachtung darf nicht vor erteilter Erlaubnis stattfinden! Für Wild aus freier Wildbahn gelten je nach Vertriebsweg unterschiedliche Rechtsnormen.

Schlacht-, Fleischbe- und Verarbeitungsbetriebe:

Diese Betriebe unterliegen einer Hygienekontrolle. Verkaufsabteilungen etc. werden durch die amtliche Lebensmittelaufsicht überwacht.


 » Zu den Bildern

 
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).

  • socialbuttons