Für barrierefreie Bedienung:

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt

Suche starten

BürgerInnen-Service

Staatsbürgerschaftsnachweis

Wichtig zu wissen

Die österreichische Staatsbürgerschaft kann durch Abstammung, Verleihung, Erstreckung der Verleihung oder Legitimation erworben werden.
Die Erwerbsart durch Abstammung bedeutet, dass ein eheliches Kind mit der Geburt automatisch Staatsbürger wird, wenn ein Elternteil zu diesem Zeitpunkt österreichischer Staatsbürger ist. 

 
So funktioniert es

Grundvoraussetzung: österreichische/ StaatsbürgerIn, Hauptwohnsitz im Inland

Telefonische Auskünfte unter:
+43 316 872-5185, 5187, 5188

 
Fristen und Termine: Keine
 
Kosten

48,50 Euro
Sollten nicht vergebührte Dokumente vorgelegt werden – wie Übersetzungen und ausländische Urkunden – können noch zusätzlich Gebühren zwischen 3,90 Euro und 7,20 Euro/pro Urkunden anfallen.

Die Gebühr für den neuen Staatsbürgerschaftsnachweis können in bar, per Bankomat- oder Kreditkarte (Visa, Mastercard, Eurocard, Diners Club, JCB, American Express) bezahlt werden.

 
Kontakt
Öffnungszeiten / Parteienverkehr:
Mo u Mi 7.00 - 17.00 Uhr, Di, Do u. Fr 7.00 - 13.00 Uhr
 
 
Benötigte Unterlagen für einen Staatsbürgerschaftsnachweis bei Abstammung

Urkunden bitte nur im Original mitbringen:

  • amtlicher Lichtbildausweis

Ledig und ehelich geboren
a) Ihre Geburtsurkunde
b) Heiratsurkunde Ihrer Eltern
c) Staatsbürgerschaftsnachweis Ihres Vaters
d) eventuell Nachweis der Staatsangehörigkeit eines fremden Elternteiles

zusätzlich falls erforderlich: urkundliches Dokument eines akademischen Grades

Ledig und unehelich geboren
a) Ihre Geburtsurkunde
b) Geburtsurkunde Ihrer Mutter
c) Staatsbürgerschaftsnachweis Ihrer Mutter

zusätzlich falls erforderlich: urkundliches Dokument eines akademischen Grades

Ledig und durch spätere Eheschließung Ihrer Eltern legitimiert
a) Ihre Geburtsurkunde
b) Geburtsurkunde Ihrer Mutter
c) Heiratsurkunde Ihrer Eltern
d) Staatsbürgerschaftsnachweise Ihrer Eltern

zusätzlich falls erforderlich: urkundliches Dokument eines akademischen Grades

Verheiratet, geschieden oder verwitwet
a) Ihre Geburtsurkunde
b) alle Heiratsurkunden (dieser Ehe und aller aufgelösten Ehen)
c) rechtskräftige(s) Scheidungsurteil(e) bzw. Sterbeurkunde(n)
d) Ihr alter Staatsbürgerschaftsnachweis, der auf einen früheren Familiennamen lautet
e) Eheschließung vor dem 1. Juli 1966: Frauen benötigen bei aufrechter/verwitweter Ehe den Staatsbürgerschaftsnachweis bzw. den Verleihungsbescheid des Ehemannes

zusätzlich falls erforderlich: urkundliches Dokument eines akademischen Grades

 

 
Benötigte Unterlagen für einen Staatsbürgerschaftsnachweis für ein Kind

Urkunden bitte nur im Original mitbringen:

Kinder erwerben die Staatsbürgerschaft, wenn

  • die Mutter österreichische Staatsbürgerin ist,
  • der Vater österreichischer Staatsbürger ist,
  • der Vater österreichischer Staatsbürger ist und die Vaterschaft* anerkannt hat, oder
  • der Vater österreichischer Staatsbürger ist und dessen Vaterschaft gerichtlich festgestellt* wurde.
    *innerhalb von 8 Wochen nach der Geburt des Kindes

Ich beantrage einen Staatsbürgerschaftsnachweis für mein Kind:

  • Geburtsurkunde des Kindes
  • amtlicher Lichtbildausweis des/der AntragstellerIn

wenn Sie verheiratet sind, müssen Sie folgende Unterlagen vorlegen:

  • Heiratsurkunde
  • Staatsbürgerschaftsnachweis jenes Elternteiles, welcher die österreichische Staatsbürgerschaft besitzt bzw.
  • Nachweis der Staatsangehörigkeit des Elternteiles fremder Staatsangehörigkeit

wenn die Ehe nicht mehr aufrecht ist, dann zusätzlich:

  • Staatsbürgerschaftsnachweis des/der AntragstellerIn (InhaberIn des Sorgerechtes)
  • Scheidungsvergleich mit Rechtskraftstempel und rechtskräftiger Obsorgebeschluss
  • Sterbeurkunde bzw. Amtsbestätigung

Wenn Sie als Mutter ledig, geschieden, verwitwet sind oder in einer eingetragenen Partnerschaft leben, müssen Sie folgende Unterlagen vorlegen:

  • Geburtsurkunde der Mutter des Kindes
  • Staatsbürgerschaftsnachweis der Mutter des Kindes oder
  • Staatsbürgerschaftsnachweis und Geburtsurkunde des Vaters der die Vaterschaft anerkannt hat
  • Vaterschaftsanerkenntnis

bei Verleihung zusätzlich:

  • Bescheid über die Verleihung der Staatsbürgerschaft

*Hinweis:
ehelich Geborene: anderer Antragsteller als die Eltern des Kindes: wird eine von den gesetzlichen Vertretern erteilte Vollmacht benötigt.
nicht ehelich Geborene: anderer Antragsteller als die leibliche Mutter bzw. Obsorgeberechtigter: wird auch eine vom gesetzlichen Vertreter erteilte Vollmacht benötigt.

 

 
Benötigte Unterlagen für einen Staatsbürgerschaftsnachweis bei Verleihung

Urkunden bitte nur im Original mitbringen:

  • amtlicher Lichtbildausweis

weitere Dokumente

Ledig
a) Ihre Geburtsurkunde plus Übersetzung
b) Bescheid über die Verleihung der Staatsbürgerschaft

zusätzlich falls erforderlich: urkundliches Dokument eines akademischen Grades

Verheiratet, geschieden oder verwitwet
a) Ihre Geburtsurkunde
b) Alle Heirats- und Partnerschaftsurkunden (dieser Ehe/Partnerschaft und aller aufgelösten
    Ehen/Partnerschaften)
c) rechtskräftigte(s) Scheidungsurteil(e) bzw. Sterbeurkunde(n)
d) Bescheid über die Verleihung der Staatsbürgerschaft
e) Nachweis der Staatsangehörigkeit bzw. Staatsbürgerschaftsnachweis
    des/der Ehegatten/Ehegattin

zusätzlich falls erforderlich: urkundliches Dokument eines akademischen Grades

Hinweis:
Wird der Staatsbürgerschaftsnachweis von einer anderen Person als von Ihnen selbst beantragt, braucht der/diejenige eine Vollmacht.

 

 
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).

  • socialbuttons