Für barrierefreie Bedienung:

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt

Suche starten

Zur Startseite der Abteilung für Bildung und Integration

Sprachförderungen und Deutsch lernen

Bildung ist der Schlüssel für eine erfolgreiche Zukunft. Bildung stellt Chancengerechtigkeit her und kompensiert Benachteiligungen. Der Fachbereich Integration legt daher großen Wert auf die Förderung der Sprachkenntnisse.

Gutes Zusammenleben braucht Austausch und Kommunikation. Die Sprache des Alltags der in Graz lebenden Menschen ist Deutsch. Eine gemeinsame Sprache unterstützt dabei, die Regeln unserer Gesellschaft kennenzulernen und die Art und Weise unseres Zusammenlebens auf Augenhöhe verhandeln zu können. So erhöhen wir die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.

 
Deutsch für Erwachsene

Um gute Rahmenbedingungen für das Angebot an Deutschkursen für zugewanderte Menschen mit einer anderen Erstsprache als Deutsch bieten zu können, wurde die Anlaufstelle STARTPUNKT DEUTSCH von Land Steiermark, Stadt Graz und Österreichischem Integrationsfonds (ÖIF) ins Leben gerufen.

Als One Stop Shop bietet STARTPUNKT DEUTSCH InteressentInnen einen Überblick über das Deutschkurs-Angebot in der gesamten Steiermark, hält individuelle Beratungs- und Einstufungsgespräche ab und unterstützt ZuwanderInnen so dabei, den passenden Deutschkurs für ihre Bedürfnisse zu finden.

 
Deutsch für Schülerinnen und Schüler in der Pflichtschule

Projekt Wort.SPIEL.Raum 

Wort.SPIEL.Raum ist gezielte Sprachförderung für Volksschulkinder mit einer anderen Erstsprache als Deutsch. Die Schüler/innen erlernen die Zweitsprache Deutsch in Kleingruppen auf spielerische Art und Weise. Das Projekt wird bereits seit dem Jahr 2012 in Kooperation mit der Stadt Graz erfolgreich an Grazer Volksschulen umgesetzt.

Kinder haben die Gabe spielerisch zu lernen. Die Sprachförderkurse folgen einem spiel- und erlebnispädagogischen Ansatz, der auf linguistischem Basiswissen aufbaut und den Kindern einen natürlichen Zugang zu Sprache gewährt. Im Rahmen der Kurse vertiefen die Schüler und Schülerinnen ihre Sprachkenntnisse in den Bereichen Hören, Lesen, Schreiben und Sprechen. Das Projekt wird sowohl intern als auch extern fortlaufend durch das Centrum für Sozialforschung der Universität Graz, unter der Leitung von Frau Univ.-Prof. Dr. Sabine Haring, evaluiert.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Projekt.

Projekt „Deutsch für Schulkinder“

Der Verein ISOP führt seit 2013 das Projekt „Deutsch für Schulkinder“ durch. 
Dabei werden die Kinder und Jugendliche, insbesondere in der Neuen Mittelschule beim Erwerb oder beim Verbessern der Sprachkenntnisse in Deutsch unterstützt. 
Der Bedarf von QuereinsteigerInnen und SeiteneinsteigerInnen – also Kindern von neu zugewanderten Familien – wird dabei besonders berücksichtigt.

 
Deutsch in Grazer Kindergärten

Das Konzept der sprachlichen Bildung und Förderung in den Grazer Kindergärten berücksichtigt das komplexe Zusammenspiel zwischen Erst- und Zweitspracherwerb. Ganzheitliche Sprachbildung hat zudem auch Beziehung, Emotion, familiären Kontext sowie die Persönlichkeit des Kindes im Fokus. Sprachliche Bildung und Sprachförderung beinhalten neben expliziter Deutschförderung, auch den positiven, wertschätzenden Umgang mit Mehrsprachigkeit.

Demgemäß arbeitet die Integrationsassistenz in Grazer Kindergärten in enger Zusammenarbeit mit dem Kindergartenteam bzw. der gruppenführenden Pädagogin und erfüllt auch die Brückenfunktion zwischen Kindergartenteam, Eltern und Kindern. Weitere Aufgabenbereiche umfassen die Sprachförderung in den Erstsprachen bzw. Sprachbewusstsein im Allgemeinen, Beiträge zur vorurteilsfreien Pädagogik, interkulturelles Lernen sowie Team- und Elternarbeit.

 
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).

  • socialbuttons