• Seite vorlesen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Der MigrantInnenbeirat empfiehlt ...

Angebote und Veranstaltungshinweise anderer Einrichtungen

31.10.2019

An dieser Stelle ...

... dürfen wir auf interessante Angebote und Veranstaltungen anderer Grazer Einrichtungen, MigrantInnen-Communities und NGOs hinweisen.
Für weitere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen und Angeboten bitte direkt mit den jeweiligen Veranstaltern Kontakt aufnehmen.

VERANSTALTUNGEN

  • LESUNG: Bin ich zu ungeduldig?
    ZEBRA lädt im Vorfeld des Tags der Menschenrechte zu Lesung und Gespräch „Bin ich zu ungeduldig?"

    Wann: Montag, 02.12.2019, 18.30 Uhr
    Wo: Literaturhaus Lounge (Elisabethstraße 30, 8010 Graz)

    Geduld ist ein wesentliches Thema in der Beziehung zwischen geflüchteten Menschen und ehrenamtlichen UnterstützerInnen. Hinter dieser Geduld stehen einerseits persönliche Erwartungshaltungen. Andererseits wird von den Beteiligten während und nach eines Asylverfahrens durch das System Geduld abverlangt.

    Sibylle HAMANN, Autorin und Journalistin, setzt sich in Ihrem aktuellen Buch mit dieser Geduld und anderen Herausforderungen aus einer ehrenamtlichen Perspektive auseinander. Der Fokus liegt dabei auf den Herausforderungen und Chancen, die sich auftun, wenn man geflüchtete Menschen ehrenamtlich - so wie Sibylle Hamann dies seit 2015 tut - unterstützt.

    Für ZEBRA ist wichtig, dass in Diskursen rund um Flucht und Asyl auch geflüchtete Menschen zu Wort kommen. Daher freuen wir uns, dass sich dem Gespräch Raghda ALAMERI, eine junge Irakerin, die im September 2015 mit ihrer Familie in die Steiermark kam, anschließt und einen Einblick in ihre Geschichte gibt.

    Die Veranstaltung will Geschichten, Erlebnisse erzählen, die zum Alltag der Menschen gehören. Dadurch soll der Blick für die Normalität und das Gemeinsame rund um den Tag der Menschenrechte geschärft werden. Moderation: Barbara Bretterklieber, ZEBRA Eintritt: Freiwillige Spende (Die Spenden kommen dem ZEBRA-Psychotherapieangebot zugute.)


  • THEATER: Grenzenlose Liebe der Theatergruppe Wundpflaster

    Datum & Uhrzeit:
     - Sonntag, 8. Dezember um 18.00 Uhr
     - Samstag, 14. Dezember um 18.30 Uhr
     - Sonntag, 15. Dezember um 18.00 Uhr

    Ort:
    Pfarrsaal St. Andrä Kernstockgasse 9 8020 Graz

    Die Theatergruppe Wundpflaster ist ein Verein von Afghanen und Afghaninnen, Österreichern und Österreicherinnen, Iranern und Iranerinnen, der durch Theaterarbeit versucht, Grenzen und Vorurteile aufzuzeigen. In einem selbstgeschriebenen Stück präsentiert die Gruppe ihre Arbeit.

    Wundpflaster steht für
    • integratives Theater seit 2018
    • Begegnung & Gemeinschaft von Kultur und Gesellschaft
    • Vorurteile auf die Bühne bringen
    • unsere Geschichten erzählen & Bewusstsein förder

  • Hohe Wahlbeteiligung bei der PASS EGAL WAHL
    Gemeinsam für mehr Demokratie eintreten:
    Das taten die SteirerInnen bei der PASS EGAL WAHL von ZEBRA am 24. September 2019 auch in Graz. Mit dieser symbolischen Wahl wurde auf die fehlende Beteiligungsmöglichkeit der vielen Menschen, die am Sonntag nicht an der Nationalratswahl teilnehmen können, aufmerksam gemacht.
    Zu den Wahlergebnissen -  bitte hier klicken!

ANGEBOTE

  • Dolmetschangebot in Bildungsfragen 
    Im ABI-Service/IBOBB sind künftig jeden Donnerstag DolmetscherInnen in den Sprachen Rumänisch, BKS, Dari/Farsi und Türkisch anzutreffen um noch besser auf alle Bidlungsfragen eingehen zu  können.  

    Anmeldung ist nicht erforderlich; kommen Sie einfach zwischen 10 und 13 Uhr vorbei

    Zusätzlich stehen jeden Donnerstag nach Voranmeldung  auch die BildungskoordinatorInnen von 9 bis 13 Uhr für die Sprachen Arabisch, Türkisch, Kurdisch, Indonesisch und BKS zur Verfügung.

  • Meet4Music
    Offenes Ensemble für PopChor, Theater, Drumcircle und Gamelan
    Ohne Anmeldung und kostenlos, keine Vorkenntnisse erforderlich,  Einstieg ist jederzeit möglich!

Wann: Montags, 17.00 bis 18.30 Uhr und dienstags, 17.00 bis 18.30 Uhr (Gamelan)
Wo: Reiterkaserne, Leonhardstraße 82-84, 8010 Graz

Kontakt: igp@kug.ac.at oder +43 316 389 3473

  • Das Jukus Projekt "Der 2. Weg" begleitet Jugendliche zwischen 14 und 25 Jahren, die auf der Suche nach einer Ausbildung oder Arbeit sind. 

    Jukus bietet folgende Unterstützung an:
       -  Abklärung von Interessen im Rahmen von Einzelgesprächen
       -  Unterstützung beim Verfassen von Lebenslauf (inkl. Foto) und Bewerbung
       -  Begleitung (z.B. zu AMS Terminen)
       -  Unterstützung bei der Suche nach (Deutsch-) Kursen

  • Informationsveranstaltungen zum Thema "Österreichisches AusBildungssystem und AusBildung bis 18"
    Die "Koordinierungsstelle AusBildung bis 18 Steiermark" bietet kostenlose Infoveranstaltungen
    in den Räumlichkeiten von MigrantInnenvereinen und -communities an.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).