• Seite vorlesen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Das neue Sackerl für den Biomüll

Papier statt Plastik - umweltfreundlich und biologisch abbaubar

09.06.2017
Grafik: ACHTZIGZEHN 
Grafik: ACHTZIGZEHN

Ab Juni 2017 gibt es in allen Servicestellen der Stadt Graz und im Recyclingcenter der Holding Graz, Sturzgasse, neue Papiersackerl als Vorsammelhilfen für den Bioabfall zu kaufen. Diese Papiersackerl können gemeinsam mit dem Bioabfall in die Biotonne entsorgt werden. Eine Rolle mit 20 Stück kostet 2 €.

Damit sollen Plastiksackerl und Biokunststoffsackerl, die leider oft im Bioabfall landen, vermieden werden. Denn leider hat der Anteil an Störstoffen, also an Stoffen die nicht in den Bioabfall gehören, wie zum Beispiel Plastiksackerl, Aluminiumdosen, Glasflaschen, etc., in den letzten Jahren sehr zugenommen.

Diese Fehlwürfe müssen aufwendig aussortiert werden und verursachen einen enormen Aufwand bei der Verwertung des Bioabfalls, sowie hohe Kosten. Auch Biokunststoffsackerl stören in der landwirtschaftlichen Kompostierung, da sämtliche Kunststoffe aussortiert werden müssen und hier nicht zwischen „Biokunststoffen" und „herkömmlichem Plastik" unterschieden werden kann.

Weitere Informationen zur Bioabfallsammlung:
Merkblatt Bioabfall

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).