Schulbeginn: Achtung Kinder!

06.09.2017

AUVA und KFV erinnern an rücksichtsvolles Verhalten im Straßenverkehr

Ein Plakat mit klarer Aussage! © KFV / AUVA
Ein Plakat mit klarer Aussage!© KFV / AUVA

Der Schulanfang steht kurz bevor - für viele Kinder beginnt, wenn sie das erste Mal in die Schule gehen, ein neuer, aufregender Lebensabschnitt. Was die Verkehrskompetenz und die Eigenständigkeit der Kinder im Straßenverkehr fördert, erhöht jedoch zugleich auch die Unfallgefahr. Aus diesem Grund haben AUVA (Allgemeine Unfallversicherungsanstalt) und KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit) es sich zur Aufgabe gemacht, mithilfe einer Plakataktion Autofahrerinnen und Autofahrer zu sensibilisieren. Alle 287 Gemeinden in der Steiermark wurden mit insgesamt rund 1.800 Aktionsplakaten ausgestattet, um auf den Schulbeginn aufmerksam zu machen und an erhöhte Rücksicht im Straßenverkehr zu erinnern.

Aufgrund ihrer Entwicklung erleben Kinder die Umwelt völlig anders als Erwachsene. Sie können Geschwindigkeiten und Entfernungen schlecht abschätzen, kennen oft die Verkehrsregeln noch nicht oder nicht ausreichend und lassen sich leicht ablenken. Nicht nur das rücksichtsvolle Verhalten von anderen Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmern ist gefragt, sondern auch die Unterstützung der Eltern. Indem sie mit ihren Kindern den Schulweg üben und auf mögliche Gefahren und Risiken aufmerksam machen, können Eltern aktiv zur Sicherheit ihrer Kinder beitragen.

Aufmerksamkeitsstarke Plakate für sichere Schulwege

Besonders wichtig: Üben des Schulwegs! © KFV
Besonders wichtig: Üben des Schulwegs!© KFV

2016 verunglückten in der Steiermark insgesamt 80 Kinder im Alter von 6 bis 15 Jahren auf dem Weg zur Schule.  Aus diesem Grund appellieren AUVA und KFV mit der Plakataktion zum Schulbeginn an die Autofahrerinnen und Autofahrer, ihre Geschwindigkeit besonders in den sensiblen Verkehrsbereichen rund um die Schulen anzupassen - denn jedes verunglückte Kind ist eines zu viel.

Die Plakataktion wird neben der Steiermark auch noch in Tirol, Kärnten, Oberösterreich und dem Burgenland umgesetzt. Insgesamt wurden in Österreich über 1.300 Gemeinden mit rund 7.700 Schulanfangsplakaten ausgestattet.

Quelle: KFV

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).