„Sexuelle Gesundheit geht uns alle an“

30.11.2017

Die Anzahl der Infektionen mit sexuell übertragbaren Krankheiten steigt - und das obwohl Aufklärungsworkshops beinahe flächendeckend in Schulen stattfinden. Hepatitis- und Syphilisinfektionen nehmen wieder zu. Anlässlich des  Welt-AIDS-Tages am 1. Dezember warnt Gesundheitsstadtrat  Robert Krotzer: "Sexuelle Gesundheit geht uns alle an. Leider werden viele leichtsinnig, weil die Behandlungen mancher Krankheiten - auch von AIDS - leichter zugänglich und qualitativ besser wird."

Krotzer setzt daher vermehrt Schritte. So wird die Zusammenarbeit zwischen steirischer AIDS-Hilfe und Gesundheitsamt intensiviert und Vereine wie Courage und Charma, die sich auf die Themen Homosexualität und Transgender spezialisiert haben, vermehrt unterstützt. Gemeinsam mit der Hochschülerschaft der Meduni Graz werden zurzeit auch Workshops über sexuelle Gesundheit für Medizin-Studierende entwickelt.

Hanno Wisiak

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).