Aktuelles aus dem Stadtsenat

Ausgewählte Beschlüsse der Sitzung vom 1. Dezember 2017

01.12.2017

Freie Geschäftsflächen gesucht?

Wer auf der Suche nach geeigneten Geschäftsräumlichkeiten ist, wird vielleicht auf www.freielokale-graz.at das Richtige finden. Diese Plattform ist allerdings schon etwas in die Jahre gekommen und soll nun aktualisiert werden. Die Website soll sich zur größten Plattform rund um freie Geschäftslokale mausern und neben den Infos zu freien Geschäftslokalen auch wichtige Standortinformationen wie Branchenmix, Einzugsgebiet, Verkehrsanbindung etc. enthalten. Um die Aufmerksamkeit zu erhöhen, sollen künftig Schaufenster extra gestaltet werden. Durchgeführt wird das Projekt vom Grazer Citymanagement und seinen Projektpartnern, der Abteilung für Wirtschaft, der WKO, Grazer Innenstadt und anderen. Grünes Licht für diese Maßnahmen gab der Grazer Stadtsenat in Form eines Sondergesellschafterzuschusses in der Höhe von rund 6.000 Euro.

www.freielokale-graz.at

Jugendstreetwork gesichert

Ein offenes Ohr haben, unterstützen und beraten, das tun die Grazer Jugend-StreetworkerInnen seit vielen Jahren. Das Angebot wurde in den vergangenen 17 Jahren von der Caritas im Auftrag des Amtes für Jugend und Familie durchgeführt. Heuer ergab das Vergabeverfahren, das nach dem Bestbieterprinzip abgewickelt wurde, einen Wechsel der Auftraggeber: Ab 1.1. 2018 übernimmt die Bietergemeinschaft SOS Kinderdorf, WIKI GmbH und der Firma Input GmbH diese Aufgabe und erhält dafür jährlich rund 360.000 Euro, wertgesichert für die Jahre 2018 bis 2020. Damit bisherige Erfahrungen und soziale Bindungen erhalten bleiben und der Übergang möglichst sanft vonstatten geht, wurden die die bisherigen MitarbeiterInnen eingeladen, sich beim neuen Anbieter zu bewerben.

Jugendstreetwork Caritas

Asylberechtigte unterstützen

AsylwerberInnen in den Bereichen Arbeit, Wohnen, Gesundheit und Bildung zu unterstützen, um das friedliche Zusammenleben zu fördern – so lautet das Ziel der Inklusionsassistenz von alpha nova. Die Firma arbeitet im Auftrag der Abteilung für Bildung und Integration (ABI) und erhält mit dem heutigen Beschluss des Stadtsenats dafür rund 9.500 Euro.

www.graz.at/integration

Schule abschließen, Lehre finden

"Sprache, Grundbildung, Berufsorientierung" - so lautet das Ziel eines Bildungsprojekts des Vereines Omega. Junge Menschen erhalten dabei in 6-monatigen Kursen Unterstützung, um den Hauptschulabschluss nachzuholen, eine Lehrstelle zu finden oder einen Berufseinstieg zu schaffen. Die Hälfte der Kursstunden entfallen auf Deutschkurse, was zu dem Erfolg führt, dass die TeilnehmerInnen ihre Kenntnisse durchschnittlich von Stufe A2 auf B1 verbessern können. Dieses Projekt im Auftrag der Abteilung für Bildung und Integration ist mit 9.300 Euro dotiert - Mittel, für die der Stadtsenat heute ebenfalls ein einstimmiges OK gab.

www.graz.at/integration

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).