Mobilitätsscheck für Studierende weiter gesichert

01.12.2017

Die Finanzierung des Mobilitätsschecks ist auch für das Sommersemester 2018 gesichert. „Die steigenden Wohn- und Lebenshaltungskosten spüren vor allem Studierende, die sind selbst erhalten müssen. Deswegen freut es mich, dass der Mobilitätsscheck auch für das nächste Sommersemester wieder angeboten werden kann", so Verkehrsstadträtin Elke Kahr.

Die Unterstützungsmaßnahme wurde bisher knapp 85.000 mal in Anspruch genommen. Auch als 2013 der Mobilitätsscheck an der Kippe stand, hat man die politischen Verantwortlichen mit 2.500 Unterschriften für eine Beibehaltung überzeugen können. Für das nächste Semester wurde nun die Förderung mit 40.000,- Euro budgetiert.

Wie funktioniert der Mobilitätsscheck?
Studierende, die ihren Hauptwohnsitz in Graz haben und jünger als 27 Jahre sind, beantragen per Online-Formular den Mobilitätsscheck: www.graz.at/mobilitaetsscheck Mittels E-Mail erhalten sie einen Code, den sie beim Erwerb der Studienkarte gemeinsam mit dem Studiennachweis an den Verkaufsstellen der Holding Graz Linien vorlegen.

Der Zuschuss beträgt je nach Art der Studienkarte (für 4, 5 oder 6 Monate) zwischen 30,- und 40,- Euro, alternativ kann auch eine Gutschrift für Carsharing (z.B. t.i.m.) bezogen werden.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).