• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Wartezeit verwürzen

Am 24. wird die Geduld der Kinder auf eine besonders harte Probe gestellt

22.12.2017
Mir ist so langweilig! Nix da, gilt nicht! Nur ja nicht die Mützen hängen lassen. Es gibt viel zu tun, bis das Christkind endlich kommt. Wetten? © Fotolia/Aliaksei Lasevich
Mir ist so langweilig! Nix da, gilt nicht! Nur ja nicht die Mützen hängen lassen. Es gibt viel zu tun, bis das Christkind endlich kommt. Wetten?© Fotolia/Aliaksei Lasevich

Liebe Eltern, sind Sie schon gehörig im Stress? Nein, natürlich nicht, denn wer würde das schon zugeben, dass man als Mama, Papa, ganz allgemein als Erziehungs- oder wie es der Kasperl im Grazer Kasperltheater immer so schön nennt "Verziehungsberechtigte" um diese Jahreszeit wie am Eislaufplatz dahinschlittert. Aber aus Sicht des Nachwuchses sieht die Sache natürlich ganz anders aus: Je nach Alter hat dieser gar nichts, nichts oder nur ein kleines bisschen zu tun. Das ist schnell erledigt und dann heißt es nur noch: W A A A A A A A R T E N!

Bis das Christkind endlich leise mit dem Glöckchen bimmelt und je nach dem, wann die Wartezeit beginnt, kann das sehr laaaaaaaaaaaaaaaange werden. Und da wird einem logischerweise fad. Urfad sogar. Denn wenn Kinder eines nicht haben, dann ist das Geduld.
Wir haben aus diesem Grund ein kleines aber feines Päcken an Angeboten geschnürt, die dazu beitragen sollen, die Wartezeit für die Kinder zu verkürzen und selbige für die Eltern zu versüßen.

Also, dann passt mal alle ganz gut auf ...

  • Wie wäre es mit einem Besuch beim Kinderadvent in der Kleinen Neutorgasse? Das ist jener Magnet, an dem sowieso alle Kinder seit Wochen picken bleiben, wo u. a. ein Nostalgie-Riesenrad, ein Zug, ein Karusell und "Entenschießen" einfach so toll sind. Am 24. ist dort von 10 bis 17 Uhr noch alles bunt beleuchtet und voll in Betrieb. Das Riesenrad verabschiedet sich danach, Karusell und Kinderzug bleiben bis Silvester.
  • Die Kinder-Winterwelt am Karmeliterplatz mit dem kleinen, feinen Eislaufplatz ist am Weihnachtstag ebenfalls von 10 bis 14 Uhr geöffnet. Warm anziehen und los geht's! Übrigens: Vielleicht sind ja auch schon die Natureis-Highlights wie der Thalersee bereits befahrbar. Hängt wohl vom Wetter ab.
  • Auch wenn der Märchenwald am Schlossbergplatz nur bis zum Samstag, 23. Dezember geöffnet ist, so liegt doch direkt dahinter die Grazer Märchenbahn und die ist zum Wartezeitverkürzen einfach eine unschlagbare Idee. Bitte vorher auf die Website schauen, und Fahrtzeiten buchen! Denn am 24. findet die letzte Abfahrt schon um 16 Uhr statt.
  • Oder, wie wäre es mit einer Fahrt mit der so hübsch beleuchteten Adventbim durch die Grazer Altstadt? Eine Fahrt dauert rund 30 Minuten und ist kostenlos. Am 24. erwartet die kleinen Gäste sogar eine Überraschung. Von 10 bis 16 Uhr. Ein- und Ausstiegsstellen: Jakominiplatz, Hauptplatz, Südtiroler Platz.
  • Und noch eine fahrende Anregung: Der Adventzug bummelt am Sonntag ebenfalls von 11 bis 14 Uhr vom Kinderadvent in der Kleinen Neutorgasse durch die Stadt. Eine Fahrt kostet 2 Euro für Erwachsene und 1 Euro für Kinder. Wenn Sie in der Stadt sind, dann unbedingt auch die Eiskrippe im Landhaushof besuchen. Zum Dahinschmelzen schön!
  • Wer Lust hat, etwas im Warmen zu machen, der ist im Grazer Kindermuseum FRida & freD bestens aufgehoben: Am 24. ist das Team von 10 bis 15 Uhr für Sie da und ob gerade etwas auf der Theaterbühne gezeigt wird, erfährt man direkt auf www.fridaundfred.at
  • Da Kinder ja generell über jede Menge Energie verfügen, sollte diese noch vor der Bescherung bzw. dem Weihnachtsessen rausgelassen werden. Dazu bieten der ganzjährige Indoor-Bewegungsspielplatz Ellas Kinderzimmer und die "Grazer Regenbogenwelt" super Möglichkeiten. Auch Jump25 im Süden von Graz ist bestens geeignet, kurz vor dem Fest nochmal ordentlich Gas zu geben. Dort stört's niemanden.
  • Noch eine Idee gefällig? Wie wäre es mit Abtauchen? Die städtischen Bäder Auster Sportbad und Bad zur Sonne warten auf kleine Wasserratten. Also: Packt die Badehosen ein!
  • Abfug: Auch der Grazer Flughafen möchte das Warten aufs Christkind am 24. Dezember mit einem speziellen Familienprogramm verkürzen: von 9 bis 13 Uhr.
  • Ein ganz besonders besinnliches Erlebnis ist der gemeinsame Besuch einer Kinderkrippenfeier oder Kindermette. Einen Überblick findet Ihr unter www.katholische-kirche-steiermark.at
  • Oder geht doch einfach zusammen ins Museum!

Ich hoffe sehr für Euch, liebe Kinder, dass Ihr etwas Interessantes unter diesen Anregungen entdecken konntet und für Sie, liebe Eltern, hoffe ich das fast noch eine Spur mehr. Frohes Fest und ein braves Christkind wünscht

Michaela Krainz, "Mama mit Leidenschaft"

Mehr zum Thema

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).