• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Mehr Fußgänger-Komfort in Graz-Nord

02.01.2018

Im Norden von Graz, in der Kahngasse (Bez. Geidorf) und in der Ziegelstraße (Bez. Andritz), sind zwei Fußgänger-Projekte fertiggestellt worden. „Diese Gehweg-Abschnitte sind wichtige Mosaiksteine für eine Stadt der kurzen und sicheren Wege", so Stadträtin Elke Kahr.

Der neue Gehweg-Abschnitt Kahngasse beginnt an der Körösistraße und ist durch einen Grünstreifen und eine Baumreihe von der Fahrbahn abgesetzt. Von der planerischen Ausführung anders präsentiert sich die Verlängerung der fußläufigen Verbindung an der Ziegelstraße: Zwischen Viktor-Zack-Weg und Inge-Morath-Straße ist sie als Gehsteig entlang der nördlichen Wohnverbauung ausgeführt. An der Endstation der Linie 52 erfolgt der Wechsel auf die südliche Straßenseite, von wo dann der Gehweg bzw. steig parallel zum Stufenbach bis Rainleiten führt. In diesem Bereich wurde gleichzeitig auch die Straßenbeleuchtung erneuert.

Die beiden neu errichteten Gehweg-Abschnitte weisen zusammen eine Länge von knapp 1 km auf. Die Kosten beliefen sich auf etwas über 600.000 Euro.

Kahngasse © KKKahngasse © KKZiegelstraße © KKÜbersichtsplan © googlemaps

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).