• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Tolle Bilanz der steirischen Feuerwehren

16.01.2018

Alljährlich präsentiert der Landesfeuerwehrverband Steiermark die Leistungsbilanz aller steirischen Feuerwehren. Beim traditionellen Neujahrsempfang in der Aula der Alten Universität in Graz wurde von Feuerwehrpräsident Albert Kern ein Resümee zum Einsatzjahr 2017 gezogen.

Das Einsatzjahr 2017

Präsident Albert Kern © LFV/Franz Fink
Präsident Albert Kern© LFV/Franz Fink
Die Verantwortlichen für die steirischen Feuerwehren. © LFV/Franz Fink
Die Verantwortlichen für die steirischen Feuerwehren.© LFV/Franz Fink

Im Jahr 2017 wurden von den knapp 50.000 steirischen Florianis bei 313.826 Gesamttätigkeiten in Summe 5.700.011 Einsatz- und Arbeitsstunden (+ 177.061) gegenüber 2016) geleistet. Bei einem fiktiven Stundenlohn von 25 Euro ergibt das einen Betrag von 142,5 Millionen Euro. „Eine beträchtliche Summe, die hier, der Kategorie Hilfsarbeiterlohn zu Grunde gelegt, von der öffentlichen Hand zu tragen wäre", so der steirische Landesfeuerwehrkommandant Feuerwehrpräsident Albert Kern in seiner Leistungsbilanz. 

Aus der Statistik des Landesfeuerwehrverbandes geht ebenso hervor, dass 1.928 Menschen und 1.633 Tiere gerettet werden konnten. Die steirischen Feuerwehrkräfte wurden im Berichtsjahr 2017 zu insgesamt 51.155 Einsätzen alarmiert (+4.679 zu 2016). Davon entfielen 12.961 Einsatztätigkeiten auf Brandeinsätze (inkl. Brandsicherheitswachen). Das ist ein leichtes Minus von 315 Brandeinsätzen zu 2016. Der Schwerpunkt der Einsatztätigkeiten liegt bei Feuerwehren jedoch in der „Technischen Hilfeleistung". Darauf entfielen im Berichtsjahr 2017 exakt 38.194 Einsätze. (+4.994 zu 2016). In Summe wurden bei den 51.155 Einsätzen 577.213 Einsatz-Mannstunden geleistet. (+ 30.460 Stunden zu 2016). Übungen, Ausbildungen, Bewerbe und Sonstige Tätigkeiten (Verwaltung, Jugendarbeit, Wartung, Finanzielles und Veranstaltungen etc.) schlagen sich mit 262.671 Tätigkeiten zu Buche (+16189 zu 2016). Dafür wurden 45.122.798 Stunden (+146.604 zu 2016) aufgewendet. Entsprechend den - dem Landesfeuerwehrverband zur Verfügung gestellten Zahlen - haben die steirischen Feuerwehren im Berichtsjahr 2017 rund 895,2 Millionen Euro an Volksvermögen retten können.

(Quelle: LFV)

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).

Zuständige Dienststelle

Wetterwarnung