• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

FF Graz: Das war die Wehrversammlung 2018

12.02.2018

Kommandant Brandrat Andreas Rieger konnte mit seinem Stellvertreter OBI Patrick Brandner in Vertretung des Herrn Bürgermeisters Herrn Bezirksvorsteher Mag. Andreas Molnár sowie als weitere Ehrengäste Herrn Magistratsdirektor Mag. Martin Haidvogl, den Grazer Katastrophenschutzreferenten Mag. Wolfgang Hübel sowie den zuständigen Abschnittsfeuerwehrkommandanten BDS Ing. Heimo Krajnz von der Berufsfeuerwehr Graz begrüßen.

Zahlreiche Kameradinnen und Kameraden der rund 100köpfigen Mannschaft der FF Graz folgten der Einberufung zur jährlichen Wehrversammlung. Dabei wird auf das vergangene Wehrjahr zurückgeblickt, der Finanzbericht abgegeben und damit verbunden der Jahresabschluss und die Entlastung des Feuerwehrausschusses beschlossen. Diese Beschlüsse erfolgten auch heuer wieder einstimmig. BR Rieger warf auch einen Blick auf das laufende Jahr, in dem erneut viele Vorhaben auf dem Terminkalender stehen.

Ein definitives Highlight im Jahr 2018 wird der Bereichsfeuerwehrjugendleistungsbewerb am 17. Juni 2018 gemeinsam mit dem Bereichsfeuerwehrverband Graz-Umgebung, der erstmals in der steirischen Landeshauptstadt stattfinden wird.

Kommando mit Feuerwehrjugend und Ehrengästen. © FFG/LichtscheidlBrandrat Andreas Rieger © FFG/LichtscheidlOBI Patrick Brander © FFG/LichtscheidlAuszeichnung für LM Christopher Sekoll © FFG/LichtscheidlMagistratsdirektor Mag. Martin Haidvogl © FFG/LichtscheidlBDS Ing. Heimo Krajnz © FFG/Lichtscheidl

Die Wehrversammlung ist jedes Jahr eine würdige Gelegenheit, verdiente Kameradinnen und Kameraden zu befördern, zu ernennen und auszuzeichnen. So wurde aufgrund seiner jahrelangen Verdienste um die Freiwillige Feuerwehr Graz Herr Löschmeister Christopher Sekoll mit dem Verdienstzeichen des Landesfeuerwehrverbandes Steiermark 3. Stufe ausgezeichnet. 

Nach den Grußworten der Ehrengäste wurde der kulinarische Teil des Abends eingeläutet. Neben vielen Gesprächen und Planungen für die Zukunft wurde natürlich auch der Jahresbericht durchgeblättert und studiert. 

Ein herzlicher Dank seitens des Feuerwehrkommandos ergeht an alle ehrenamtlichen Mitglieder der FF Graz sowie an die hervorragende und amikale Unterstützung durch die Stadt Graz, die Berufsfeuerwehr sowie an den Bereichsfeuerwehrverband Graz und den Landesfeuerwehrverband Steiermark. 

Willst auch du zur Freiwilligen Feuerwehr Graz? Zwischen 10 und 15 Jahren kannst du zur Feuerwehrjugend - bis zum 70. Lebensjahr kannst du auch im Aktivstand mitwirken! Bei der Feuerwehr ist immer was zu tun - für jeden ist etwas dabei! Hilf‘ mit und engagier dich ehrenamtlich für deine Mitmenschen!

(Quelle: FF Graz)

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).

Zuständige Dienststelle

Wetterwarnung