• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Die März-BIG biegt ein

Am Samstag vor Ihrer Haustür oder unter www.graz.at/big

02.03.2018
© Harry Schiffer

Die Bim ist auf Schiene: Die Pläne, wie bis zum Jahr 2023 um 117,4 Millionen Euro neue Tramlinien entstehen sollen, sind auf dem Tisch. Die BIG hat den Plan, wo auf vier Kilometern gänzlich neue Bimgeleise entstehen und wo viele weitere Ausbauen umgesetzt werden.

Dach über dem Kopf: Die Stadt investiert in viele verschiedene Sozialangebote, um bei Wohnungs- und Obdachlosigkeit helfen zu können.

Bitte zu Tisch: Die Grande Dame der Genusshauptstadt, Waltraud Hutter, kocht uns und unsere Leserinnen und Leser so richtig ein und verrät dabei das Rezept, warum in Graz die vielen Köche den Brei erst so richtig gut machen.

Verena Schleich

Keine BIG erhalten?

Sollte die Zeitung morgen Samstag (3. März) nicht vor Ihrer Haus-/Wohnungstür liegen, können Sie diese ab kommendem Montag in der Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Graz anfordern: Einfach +43 316 872-2221 anrufen, wir senden die BIG gerne zu. Oder schicken Sie eine E-Mail an big@stadt.graz.at. Hier können Sie die BIG nachlesen: www.graz.at/big

Ihr
BIG-Redaktionsteam

 

Mehr zum Thema

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).

Ihre Kommentare (4)

Diesen Beitrag kommentieren
  • Stefan Kompacher,  06.03.2018, 14:27
    Fehlerhafte Grafik
    Die Netzgrafik in der BIG hat an die 20 Fehler, sowohl bei den bestehenden, als auch bei den geplanten Neubau-Strecken. Das ist nicht sehr professionell, soll aber - meines Wissens nach - in der nächsten Ausgabe der BIG korrigiert werden.
  • BIG-Team/Verena Schleich,  05.03.2018, 10:06
    Grafik-Linien
    Lieber Herr Maier!
    Erstmal vielen Dank fürs aufmerksame Lesen unserer BIG. Das ehrt uns. Umso ärgerlicher, dass das just wegen der von Ihnen angeführten Fehler war.
    Sie haben natürlich recht, da ist in der Grafik grob etwas danebengegangen. Das wird in der nächsten Ausgabe korrigiert.

    Alles Liebe einstweilen, bleiben Sie uns gewogen und als aufmerksamer und kritischer Leser erhalten, Verena Schleich vom BIG-Team
  • Beate Hartung,  03.03.2018, 12:42
    Vorrat
    Ein Thema, dem viel zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt wird!
  • Hubert Maier,  02.03.2018, 13:11
    BIG März 2018
    Liebe Redaktion!

    Beim Artikel über den Tramausbau wird mit einem falschen Linienplan agiert. Die Linie 1 fährt schon länger nicht mehr über die Alte Poststraße, sondern via Asperngasse zur Laudongasse. Erst damit kann überhaupt die Anbindung an Reininghaus erfolgen.

    Verstehe nicht, warum das niemandem aufgefallen ist?

    Liebe Grüße

    Hubert Maier