• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Aktuelles aus dem Stadtsenat

Ausgewählte Beschlüsse der Sitzung vom 2. März2018

02.03.2018

Eine bärige Burg schützt

Der Verein Große schützen Kleine wirkt mit dem Projekt Bärenburg, das direkt am Geländer des Landeskrankenhauses angesiedelt ist, um möglichst viele Kinder vor vermeidbaren Unfällen zu bewahren. Die Bärenburg führt in den Risikobereichen Küche, Bad, Kinderzimmer, Garten, Verkehr und Sport die häufigsten Unfallursachen und deren Entschärfung vor Augen. Damit SchülerInnen und PädagogInnen aber auch Eltern die Bärenburg besuchen können, unterstützt die Stadt mit 7.000 Euro.

Stadtwappen verliehen

Der Deutsche Orden hat in der Steiermark eine Jahrhunderte lange Tradition und war in Graz seit dem Jahre 1233 mit einer Kommende und der bekannten Leechkirche präsent, an der bis in die neunziger Jahre des vorigen Jahrhunderts ein Deutschordenspriester wirkte. Mit Beschluss des Stadtsenats wurde dem „Hochmeister des Deutschen Ordens“ nun erlaubt, das Grazer Stadtwappen im Clubbanner zu tragen.

Grüne Pläne

2016 wurde von der Abteilung für Grünraum und Gewässer ein EU-weit offener, zweistufiger, anonymer Realisierungswettbewerb für die Gestaltung des Reininghausparks und der Domenico dell'Allio Allee (ausgehend vom Reininghauspark südlich bis zum Wetzelsdorfer Platz) ausgelobt, bei dem das Wiener Landschaftsarchitekturbüro „zwoPK Landschaftsarchitektur“ als Sieger hervorging. Die Kosten von 250.000 Euro für die Planungen wurden nun freigegeben.

Gut gebrüllt, grüner Panther!

Der Green Panther (14. Juni) ist mit mehr als 260 Einreichungen einer der größten Werbepreise Österreichs.Teilnahmeberechtigt sind Arbeiten, bei denen der/die AuftragnehmerIn oder der/die AuftraggeberIn ihren Standort in der Steiermark bzw. Graz haben. Beim Kreativpreis nominieren zwei unabhängige Jurys (online und offline) in jeder Kategorie die besten fünf Einreichungen und in Folge werden die Panther in Gold, Silber und Bronze bei der Green Panther-Gala vergeben. Zusätzlich gibt es den Young Creatives Panther. Das ist der schnellste Filmpreis Österreichs und wird auch 2018 an den kreativen Nachwuchs vergeben. Nach der Veröffentlichung des Briefings haben die TeilnehmerInnen 72 Stunden Zeit, ein Webvideo zu einem vorgegebenen Thema zu produzieren. Abgewickelt wird der Bewerb von der Fachgruppe Werbung Marktkommunikation der Wirtschaftskammer Steiermark. Sie wird mit 10.000 Euro subventioniert.

Graz bewegt!

Vom 12. bis 15. April 2018 findet der Weltcup in der „Ästhetischen Gruppengymnastik“ in Graz statt. Die Stadt stellt dazu  die Eishalle Liebenau für vier Tage zur Verfügung. 1200 Teilnehmerinnen aus 31 Nationen treten dabei gegeneinander an. Die Stadt fördert mit 30.000 Euro.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).