• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Schnee und Eisregen in der Steiermark

05.03.2018
Vorsicht! © Grafik Gusmagg/LFV
Vorsicht!© Grafik Gusmagg/LFV

Im Süden Österreichs ist laut Prognose bis morgen, Dienstag, neuerlich mit Schneefällen zu rechnen. Bis zu 20 Zentimeter Neuschnee könnten vor allem in höheren Lagen, wie im Bereich der Pack auf der A 2 Süd Autobahn, fallen. Die Autobahnmeistereien der ASFINAG sind auf den Einsatz entsprechend vorbereitet, alle Mitarbeiter und Fahrzeuge sind bereit. Kritischer als der Schnee ist aber der möglicherweise einsetzende Regen, der aufgrund der tiefen Temperaturen und des gefrorenen Bodens zu Glatteisbildung führen kann. „Wir appellieren daher an alle Verkehrsteilnehmer, das Fahrverhalten unbedingt an die Bedingungen anzupassen, also das Tempo zu reduzieren und vor allem mehr Sicherheitsabstand einzuhalten", sagt ASFINAG-Abteilungsleiter Heimo Maier-Farkas. 

So sind Sie sicher unterwegs:

  • Runter vom Gas und Abstand halten 
  • Ihr Bremsweg verlängert sich auf nasser oder Fahrbahn oder bei Glatteis um ein Vielfaches! Geringere Geschwindigkeit kann Leben retten.
  • Winterausrüstung checken 
  • Winterreifen sind oberstes Gebot! Keine Fahrt ohne Winterausrüstung!
  • ASFINAG Räumstaffeln nicht überholen und Abstand halten
  • Räumstaffeln überholen ist gefährlich! Vor den Räumfahrzeugen ist die Straße weder geräumt noch gestreut.
 

(Quelle: ASFINAG)

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).

Zuständige Dienststelle

Wetterwarnung