• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Aktuelles aus dem Stadtsenat

Ausgewählte Beschlüsse der Sitzung vom 15. März 2018

16.03.2018

Es werde Licht

Drei ganze Tage – so lang dauert diesmal das Projekt "Klanglicht" von Oper, Schauspielhaus und Next Liberty, das Graz von 28. bis 30. April leuchtend in Szene setzt. Heimische und internationale KünstlerInnen werden wieder bei freiem Eintritt ihre kreativen klanglichen und visuellen Ideen umsetzen und für sicht- und hörbare Emotionen bei den BesucherInnen – im Vorjahr waren es 50.000 – sorgen. Die Stadt Graz fördert die Veranstaltung mit 30.000 Euro.

Klanglicht

Bauernhof zum Angreifen

Kleine Pieperl füttern, Brot backen, Kälbchen streicheln ... Dies alles und noch viel mehr bieten die Bauernhoferlebnistage den SchülerInnen der dritten und vierten Volksschulklassen in Graz. In vier Stationen haben die Kinder die Möglichkeit, am Gelände der Landwirtschaftsschule Alt-Grottenhof in Wetzelsdorf die Vielfalt der heimischen Landwirtschaft kennenzulernen. SeminarbäuerInnen sowie Teams der Landwirtschaftskammer, des Ländlichen Fortbildungsinstituts Steiermark und der Landwirtschaftsschule stehen den Kindern mit Rat und Tat zur Seite, die Stadt Graz unterstützt mit 5.000 Euro.

Land- und forstwirtschaftliche Forstschule Grottenhof

Grüne Technologien

Im Science Tower, Mittelpunkt der entstehenden Smart City, arbeiten und forschen rund 200 Personen von Joanneum Research, der TU Graz, FH Joanneum, SFL technologies etc. im Bereich grüne Technologien. Die Stadt Graz möchte nun gemeinsam mit dem Green Tech Cluster erstmals in Österreich innovativen Start-ups und Unternehmen im Green-Tech-Bereich auf zwei Etagen eine Kombination aus Raum, Partnering und Services anbieten. Elf Büros mit Flächen von rund 21 m², ein Besprechungsraum, eine Begegnungszone und ein Küchenbereich sollen entstehen. Koordiniert und umgesetzt werden die Umbauarbeiten von der GBG. Der Stadtsenat genehmigte die Kosten in Höhe von 330.000 Euro.

Soziales Graz

Insgesamt rund 276.000 Euro fließen in diverse Sozialprojekte. Einen großen Teil davon, nämlich 226.000 Euro, erhält die Caritas für das Marienstüberl, um das Personal, das Essen und die unentgeltliche Versorgung notleidender Menschen mit gesammelten Waren ("Aktion Herz") für heuer sicherstellen zu können. Auch die Angebote in der Wohnungslosen- und Betreuungshilfe wird es mit Unterstützung der Stadt Graz weiter geben.

"Fensterln" in der Lagergasse

Im denkmalgeschützten Gebäude Lagergasse 132 befinden sich die Referate Lebensaufsicht und Märkte sowie Veterinärwesen des Gesundheitsamtes. Die letzte Sanierung liegt 20 Jahre zurück, die Holzfenster befinden sich in einem schlechten Zustand – eine Sanierung ist unbedingt erforderlich. Eine Begutachtung durch das Bundesdenkmalamt und die GBG ergab eine Kostenschätzung in Höhe von 140.000 Euro. Diese Summe wurde vom Stadtsenat genehmigt.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).