• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Neue Konzepte im EU-Wissensnetzwerk

12.04.2018
Gruppenbild mit Damen: Fachleute aus ganz Österreich diskutieren am Donnerstag vor allem über innovative BürgerInnenbeteiligung in modernen Städten. © Stadtbaudirektion Graz/Christian Probst
Gruppenbild mit Damen: Fachleute aus ganz Österreich diskutieren am Donnerstag vor allem über innovative BürgerInnenbeteiligung in modernen Städten.© Stadtbaudirektion Graz/Christian Probst

Innovative BürgerInnenbeteiligung in der modernen Stadtentwicklung ist das Hauptthema einer ExpertInnentagung im Grazer Rathaus.

                                                                                                                                

Welche neuen Wege sollen Städte in der BürgerInnenbeteiligung in der modernen Stadtentwicklung gehen? Diese Frage steht im Mittelpunkt des alle zwei Jahre stattfindenden EU-Wissensnetzwerks, dessen Schauplatz heute das Grazer Rathaus ist. Auf Einladung des Referats für EU-Programme und internationale Kooperation der Stadtbaudirektion Graz und des Österreichischen Städtebundes tauschen Fachleute aus ganz Österreich ihre Erfahrungen und innovative Ansätze für innovative Lösungen zur Einbindung der Bevölkerung aus, wie sie beispielsweise aktuell in Graz bei der Vorbereitung zur geplanten Neugestaltung des Griesplatzes beschritten wurden. Informationen über EU-Fördermöglichkeiten und aktuelle Themen der Europäischen Union sowie eine Exkursion ins urbane Labor des Griesviertels runden das Programm ab.

Mehr zum Thema

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).

Zuständige Dienststelle