• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Sperren der Muruferpromenade bleiben aufrecht

20.04.2018

UPDATE: 23.4., 08:00 Uhr

Derzeit steigen die Pegel in der Obersteiermark aufgrund der Schneeschmelze weiter an, zusätzlich werden Niederschläge erwartet.

Da somit laut Expertenprognose auch mit einem Ansteigen des Murpegels in Graz zu rechnen ist, bleibt die Sperre der Muruferpromenade aufrecht.

UPDATE: 20.4., 13:00 Uhr

Der Wasserstand der Mur befindet sich im Bereich der Warnstufe GELB. Nachdem in der nächsten Zeit keine weiteren Niederschläge zu erwarten sind, ist geplant, die Sperre der Muruferpromenade in den nächsten Stunden aufzuheben.

Die endgültige Entscheidung darüber kann aber erst getroffen werden, wenn sich abzeichnet, welche Mengen an Schmelzwasser aus dem Oberlauf die Mur abführen muss.

Ursprüngliche Meldung, 17.4., 6:30 Uhr

Die hochwasserführende Mur. © Stadt Graz/Sicherheitsmanagement
Die hochwasserführende Mur.© Stadt Graz/Sicherheitsmanagement

Die Magistratsdirektion - Sicherheitsmanagement und Bevölkerungsschutz informiert, dass seit heute 6.30 Uhr die Murpromenade wegen des erhöhten Wasserstandes der Mur gemäß dem Steiermärkischen Katastrophenschutzgesetz gesperrt wurde.

Die Sperre betrifft den Bereich zwischen den Abgängen Roseggerkai (Augartenbrücke) und Kaiser-Franz-Josef-Kai (Gründerzeitabgang) – hier sind Betreten und Aufenthalt behördlich untersagt.

Da ein weiterer Anstieg des Murpegels zu erwarten ist, muss mit der Aktivierung weiterer Sperren gerechnet werden.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).

Zuständige Dienststelle

Wetterwarnung