• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Neue Fluglinie ist in Graz gelandet

Drei Mal die Woche von Graz nach Berlin

06.08.2018
© Foto Fischer
Die Crew der easyJet wird am Flughafen Graz von Mag. Jürgen Löschnig, Vertreter der Holding Graz (1. v. li.), Klubobfrau Daniela Gmeinbauer, Vertreterin der Stadt Graz (2. v. li.); Mag. Gerhard Widmann, Geschäftsführer des Flughafen Graz (4. v. re) sowie Russ Smith, Ground Operations Manager Germany & Austria der easyJet (1. v. re.)im Empfang genommen. © Foto Fischer
Die Crew der easyJet wird am Flughafen Graz von Mag. Jürgen Löschnig, Vertreter der Holding Graz (1. v. li.), Klubobfrau Daniela Gmeinbauer, Vertreterin der Stadt Graz (2. v. li.); Mag. Gerhard Widmann, Geschäftsführer des Flughafen Graz (4. v. re) sowie Russ Smith, Ground Operations Manager Germany & Austria der easyJet (1. v. re.)im Empfang genommen.© Foto Fischer

„Berlin ist einfach eine großartige Stadt und ganz nebenbei mit Graz im UNESCO Netzwerk der kreativen Städte dieser Welt. Ich freue mich, dass wir jetzt mindestens einmal täglich Berlin erreichen können!“. Mit diesen Worten hieß Bürgermeister Siegfried Nagl die Fluglinie easyJet willkommen, die eine weitere attraktive Flugverbindung zwischen der steirischen Landeshauptstadt und der deutschen Bundeshauptstadt möglich macht.

Am 4. August landete der Erstflug sogar 20 Minuten früher als geplant in Graz und wurde von Jürgen Löschnig, von der Holding Graz, der Gemeinderätin und VP-Klubobfrau Daniela Gmeinbauer, Flughafen-Direktor Gerhard Widmann und Russ Smith, Ground Operations Manager Germany & Austria der easyJet begrüßt.

Thomas Haagensen, Group Markets Director bei easyJet: „Wir freuen uns mit der neuen Verbindung zwischen Graz und Berlin-Tegel den Flughafen Graz in unser Streckennetzwerk aufzunehmen und den rund 1,5 Millionen Passagieren, die jährlich mit easyJet von und nach Österreich fliegen, noch mehr Auswahl zu bieten. Mit drei wöchentlichen Frequenzen im Sommer und dem Ausbau der Strecke mit dem Winterflugplan wird diese neue Strecke auch einen neuen Zustrom an Touristen in die Steiermark bringen."

Wolfgang Malik, Vorstandsvorsitzender der Holding Graz.: „Unser strategisches Ziel war es, einen Low Cost Carrier auf den Flughafen Graz zu holen. Mit dem Engagement von easyJet ist uns diesbezüglich ein erster und wichtiger Schritt gelungen. Die neue Berlin-Anbindung sorgt außerdem dafür, dass neben den bisher von Linien wie Lufthansa, Austrian, Turkish oder KLM bedienten Hubs der Flughafen Graz nun eine weitere Anbindung für Tourismus und Wirtschaft in der Steiermark bekommt.“

„easyJet hat sich in den letzten Jahren zu einem der größten und wichtigsten Low Cost Carriern entwickelt", informiert Gerhard Widmann, Geschäftsführer des Flughafen Graz. „Ich freue mich daher sehr, dass wir diese Fluglinie nach mehrjährigen Verhandlungen ab jetzt auch in Graz begrüßen dürfen und hoffe auf eine lange und prosperierende Zusammenarbeit".

Mehr zum Thema

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).