• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Aktuelles aus dem Stadtsenat

Ausgewählte Beschlüsse der Sitzung vom 31. August 2018

31.08.2018

Es dreht sich

Die Stadt wird als Filmkulisse gerne in Szene gesetzt. Davon zeugen auch drei Produktionen, die in Summe mit 28.000 Euro unterstützt werden: Der Dokumentarfilm „Die Poesie des Fährmanns", die Fantasy-Komödie „100 Jahre Bildungshaus Schloss St. Martin" und eine weitere Folge aus der beliebten Krimiserie „Soko Donau" unter dem Titel „Entfesselt."

Graz nimmt Stellung…

Auf die Anzeige bei der Wirtschafts- und Korruptionsanwaltschaft, bei der unter anderen Bgm. Siegfried Nagl und der ehemalige StR Gerhard Rüsch verdächtigt wurden, hinsichtlich des Zentralen Speicherkanals (ZSK) gegen Gesetze verstoßen zu haben, reagierte nun der Stadtsenat.
Gegen die Stimmen der Grünen wurde eine Stellungnahme an die Staatsanwaltschaft verabschiedet. Darin enthalten sind zum einen die Beweggründe, warum der ZSK umgesetzt wird (EU-Vorgabe zur Verbesserung der Wasserqualität) und zum anderen eine Darstellung der Historie (Gemeinderatsbeschlüsse, Rechnungshof-Stellungnahmen, etc...).

SK Sturm wappnet sich

Der Fußballklub Sturm Graz will auf eine limitierte Anzahl von 500 Fan-Shirts neben dem eigenen Logo auch den Grazer Panther präsentieren. Der Stadtsenat stimmte zu.

Graz fördert mit:

Ziel von Crowdfunding-Kampagnen ist es neben einer Finanzierungshilfe, nachhaltig einen potenziellen Kundenstamm aufzubauen, eine stärkere Beziehung zu bestehenden Kunden zu erreichen und neue zu gewinnen. So unterstützt Graz derzeit gleich zwei  Ideen mit jeweils 5.000 Euro. Das „Aurox"-Headband, das als intelligentes Kleidungsstück dafür sorgen soll, dass man einen kühlen Kopf bewahrt. Es ist ein Stirnband, das mittels Wärmeentzug leistungs- und konzentrationssteigernd wirken soll.
Als zweites wird die „Marry the beeried icetea" GmbH unterstützt. Marry ist ein veganes, naturbelassenes Eisteegetränk, hergestellt aus regional gelesenen Beeren, aufgegossen mit einem Teemix aus Mate und Rooibos.

Gutes Klima für die Umwelt

Energie- und Umwelttechnik stellt für den Wirtschaftsstandort Graz ein wesentliches Stärkefeld dar. Das drückt sich durch zwei Veranstaltungen aus, die Ende Oktober erstmalig in Graz stattfinden. Zum einen der „Staatspreis2018 Umwelt- und Energietechnologie" und zum anderen der „envietech_2018-Kongress", der zum Ziel hat, Interesse für Klima- und Umweltschutz zu wecken. Die Stadt fördert mit 20.000 Euro.

Von Kindesbeinen an

Bei der Betreuung der Kleinsten in unserer Stadt leisten sowohl drei Tagesmütter/väter-Vereine und neben den städtischen auch private Kinderkrippen und Horte unschätzbare Arbeit. Dies ist auch der Stadt viel wert und unterstützt für das aktuelle Jahr mit rund 530.000 Euro.

 

Platz für FußgängerInnen

Zum Vergrößern, auf das Bild klicken. © Stadt Graz/Verkehrsplanung
Zum Vergrößern, auf das Bild klicken.© Stadt Graz/Verkehrsplanung

Der östliche Teil des Lendplatz-Marktes wird ab Oktober in eine Fußgängerzone umgewandelt. Ausgenommen davon sind lediglich Marktbeschicker, die das Areal werktags von 4.30 bis 14 Uhr befahren dürfen.

Design trifft Architektur

Das so genannte „Zaha-Hadid-Haus" Ecke Burggasse/Einspinnergasse wird noch heuer fertig gestellt. Als eine Mieterin zieht auch die Stadt Graz ins 1. Obergeschoß mit ein. Die rund 174 Quadratmeter große Bürofläche wird im kommenden Jahr von der Koordinationsstelle des Bürgermeisteramtes „City of Design" bezogen.

Mehr zum Thema

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).