• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Zahlreiche BesucherInnen am Autofreien Tag

Trotz "Herbst-Einbruchs" war das Mobilitätsfest gut besucht.

24.09.2018

Sie trotzten dem anfänglichen Schlechtwetter, hielten der Kälte stand und hatten jede Menge Spaß: Die zahlreichen BesucherInnen am Europaweiten Autofreien Tag, Samstag, 22. September, machten das Mobilitätsfest zu einer gelungenen Veranstaltung. Seit dem Jahr 2000 beteiligt sich die Stadt Graz (Abteilung für Verkehrsplanung) an diesem Aktionstag.
Der Lendplatz sowie einige Straßenzüge wurden für das Fest gesperrt, und es gab wie jedes Jahr umfangreiche Informationen und Angebote zur "sanften" Mobilität. Besonders gut kam das Programm bei den jüngsten Gästen an. "Der Holzzirkus erweckte Begeisterung bei Kindern wie Jugendlichen. Sie konnten dabei Straßenbahnen, Busse, FußgängerInnen und RadfahrerInnen aus Holz basteln", blickt Organisatorin Dr. Daniela Hörzer von der Verkehrsplanung zurück. Gemeinsam mit ihrem Team hatte sie wieder eine großartige Veranstaltung auf die Beine gestellt, die beim Publikum gut ankam.

Hörzer und Silvia Kos wurden tatkräftig unterstützt von Verkehrsstadträtin Elke Kahr, die von 9 bis 21.00 Uhr im Dienste der sanften Mobilität „auf Achse" war. Gemeinsam mit Kurt Bauer, der die Live-Musik programmierte, und Susanne Malik von Koop Live Marketing gelang es, wieder eine tolle Veranstaltung über die Bühne zu bringen.  

Wichtige Informationen lieferten heuer die Mitarbeiter der Grazer Feuerwehr zum Thema "Toter Winkel", eine besondere Gefahrenquelle für FußgängerInnen und ZweiradfahrerInnen sowie für letztere auch die Demonstration von unachtsam geöffneten Autotüren („Dooring") durch die Radlobby ARGUS Steiermark.

Bei den dann doch abrupt eingetretenen herbstlichen Temperaturen, waren Getränke und kulinarische Köstlichkeiten, die per Lastenrad "serviert" wurden, besonders gefragt. Und natürlich die anfeuernde Musik und dazwischen spannende Duelle auf Walzen-Rennrädern.

Leider dem Wetter zum Opfer fiel die 10. Tour de Graz: "Wir mussten sie aus Sicherheitsgründen, die Straßen waren einfach zu rutschig, absagen. Die Tour wird voraussichtlich im Rahmen des Mobiliätsfestes am 22. September 2019 sozusagen nachgeholt", erklärt Daniela Hörzer.

Mehr Infos finden Sie unter: www.graz.at/autofreiertag

Stadträtin Elke Kahr (l.) war den ganzen Tag engagiert im Einsatz. Hier zu sehen mit Barbara Urban. © KK © Stadt Graz/Foto Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/FischerSilvia Kos von der Verkehrsplanung war eine der vielen helfenden Hände. © KK

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).

Zuständige Dienststelle