• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Leistungsschau: Positive Bilanz

Vielfältiges Programm des Bundesheeres am Nationalfeiertag

26.10.2018

30. Oktober, 19.00 Uhr: Video-Nachbericht

27. Oktober, 9.00 Uhr: Militär und Politik ziehen positives Resümee

Auf einen gelungene Leistungsschau am Nationalfeiertag können Bundesheer und Politik zurückblicken. Laut offiziellen Angaben der Polizei waren gestern über 85.000 Besucherinnen und Besucher in der Grazer Innenstadt, um sich von der Vielseitigkeit des Österreichischen Bundesheers zu überzeugen. Die SoldatInnen zeigten dabei in der Luft, am Land und im Wasser auf welche Bandbreite im Ernstfall zum Schutz der Bevölkerung zurückgegriffen werden kann.

Freuten sich über den Besucherandrang: Militärkommandant Heinz Zöllner, Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, Landeshauptmann-Stv. Michael Schickhofer und Bürgermeister Siegfried Nagl (v.l.) © Stadt Graz/Fischer © Bundesheer/Rorhan © Bundesheer/Wolfgang Riedlsperger © Bundesheer/Daniel Trippolt

26. Oktober, 15.00 Uhr: Angelobung und Miliz-Gütesiegel für den Magistrat

 © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer

26. Oktober, 13.00 Uhr: Windenbergung auf der Murinsel

 © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer

26. Oktober, 11.45 Uhr: Das Heer informiert in der Innenstadt

 © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer

26. Oktober, 10.30 Uhr: Gefechtsvorführung am Burgring

 © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer

26. Oktober, 9.00 Uhr: Große Flaggenparade am Hauptplatz

 © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer

25. Oktober: Hubschrauberlandung als erster Vorbote

Infos zu Programm + Öffentlicher Verkehr © Bundesheer
Infos zu Programm + Öffentlicher Verkehr© Bundesheer

Langsam, aber sicher beginnen die Vorbereitungen auf die Leistungsschau das Stadtbild zu prägen. Erste Aufbauarbeiten sind bereits im Gange, Materialien werden antransportiert - kurz: die Voraussetzungen dafür geschaffen, dass die BesucherInnen am 26. Oktober eine perfekte Veranstaltung geboten bekommen.

Einer der Höhepunkte war dabei eindeutig die Anladung eins Hubschraubers Alouette III, kurz Al III, am Mariahilferplatz. Da sich der Sturm, der am 24. Oktober noch eine Landung aus Sicherheitsgründen verhindert hatte, gelegt hatte, war bereits am Morgen des 25. Oktober der Anflug problemlos möglich. Geflogen von Obstlt Udo Koller schwebte die Maschine über den Schloßberg kommend über die Murinsel zum Landeplatz und setzte, bewundert von zahlreichen Zaungästen, perfekt auf.

Der Mariahilferplatz wird am Nationalfeiertag ganz im Zeichen der Luftstreitkräfte stehen, neben dem Hubschrauber werden noch weitere Exponate und Zelte Einblick in diese ganz besondere Welt geben. Nicht zu vergessen sind dabei die dynamischen Vorführungen - Windenbergungen von der Murinsel um 10.30 und 13 Uhr sowie der Überflug von SAAB 105 OE-Jets um 14 Uhr. 

25. Oktober: Bilder der Vorbereitungen

 © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/Fischer © Stadt Graz/FischerAnflug über die Murinsel ... © Stadt Graz/Sicherheitsmanagement... auf den Mariahilferplatz. © Stadt Graz/SicherheitsmanagementSie laden zur großen Leistungsschau des Bundesheeres ein: Bundesminister Mario Kunasek (Mitte), Bürgermeister-Stv. Mario Eustacchio (li) und Brigadier Heinz Zöllner (re) © Foto: Stadt Graz/FischerÜbersicht über die fünf Standorte Verteidigungsminister Mario Kunasek © Foto: Stadt Graz/FischerBürgermeister-Stellvertreter Mario Eustacchio © Foto: Stadt Graz/FischerPressekonferenz im Rathaus © Foto: Stadt Graz/FischerBrigadier Heinz Zöllner © Foto: Stadt Graz/FischerOberst Gerhard Schweiger © Foto: Stadt Graz/Fischer

22. Oktober: Spannendes Großereignis am Nationalfeiertag

Am 26. Oktober 2018 präsentiert sich das Österreichische Bundesheer mit einer großen Leistungsschau in der steirischen Landeshauptstadt. In dieser Form und Größenordnung habe es eine solche Veranstaltung bislang in Graz noch nie gegeben, erklärte Verteidigungsminister Mario Kunsaek bei einer Pressekonferenz im Rathaus, zu der er gemeinsam mit Bürgermeister-Stellvertreter Mario Eustacchio und Militärkommandaten Heinz Zöllner geladen hatte. "Das Bundesheer hat den klaren Auftrag, die Neutralität und Souveränität des Landes zu sichern und die Österreicher wollen ein starkes Heer. Das präsentieren wir dieses Mal am Nationalfeiertag in Graz", kündigte der Minister an. "Wenn nichts passiert, glaubt man ja, man brauche das Bundesheer gar nicht, aber das Gegenteil ist der Fall, wir haben sehr vieles, das es zu schützen gilt und das ist den Menschen sehr bewusst", ergänzte Vizgebürgermeister Eustacchio.

Heuer in Graz
Die Leistungsschau wird jedes Jahr am Nationalfeiertag in Wien und wechselweise in einer Landeshauptstadt durchgeführt. Dass sie heuer in Kunaseks Heimatstadt Graz stattfindet sei ein Zufall, der den Verteidigungsminister aber persönlich sehr freue, doch er betont: "Die Planungen für Graz laufen schon seit Langem. Ein besonderes Danke gilt aber der Stadt Graz für die gute Kooperation bei den Vorarbeiten." 

Freifahrt auf allen Linien
Für dieses Großereignis wird die Grazer Innenstadt großräumig gesperrt und Schienenersatzverkehr eingerichtet. Den Besucherinnen und Besuchern wird geraten, die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen. Dafür gilt für alle Fahrten mit Bus oder Tram der Holding Graz Linien an diesem Tag Freifahrt. Nähere Infos zum Schienenersatzverkehr

22. Oktober: Was erwartet die Besucher in Graz?

Das Bundesheer informiert am Nationalfeiertag von 9.00 bis 16.00 Uhr die Bevölkerung über Aufgaben und Erfordernisse im Bereich der Landesverteidigung, der internationalen Einsätze und der Katastrophenschutzeinsätze. "Unsere Schau findet auf fünf Plätzen in Graz statt und beginnt um 9.00 Uhr früh mit der Großen Flaggenparade am Hauptplatz", erklärte Brigardier Heinz Zöllner vom Militärkommando Steiermark. Um jeweils 10.30  und 13.00 Uhr finden Gefechtsübungen am Burgring/Opernring statt und auf der Murinsel wird eine Windenbergung durchgeführt. Hubschrauber, Panzer und anderes schweres Gerät können am Eisernen Tor bestaunt werden, die Luftstreitkräfte werden ihr Können unter Beweis stellen und auch für Kinder gibt es ein spezielles Programm. 

Mehr zum Programm: Fünf Themen - fünf Schauplätze

Mehr zum Thema

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).

Zuständige Dienststelle

Wetterwarnung