• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

GPS: 10. Geburtstag + ein neuer Name

Das Grazer Parkraumservice feierte und heißt nun auch Sicherheitsservice.

08.12.2018
Feierten gemeinsam den 10. Geburtstag: Thomas Lambauer, Harry Pogner, Günther Janezic, Martin Haidvogl, Alexander Lozinsek, Mario Eustacchio, Tamara Gallowitsch und Armin Sippel (v. l.). © Stadt Graz/Fischer
Feierten gemeinsam den 10. Geburtstag: Thomas Lambauer, Harry Pogner, Günther Janezic, Martin Haidvogl, Alexander Lozinsek, Mario Eustacchio, Tamara Gallowitsch und Armin Sippel (v. l.).© Stadt Graz/Fischer

Ganz großes Kino: Am Samstag, den 20. Oktober 2018, feierte das Grazer Parkraum- und Sicherheitsservice sein 10-Jahres-Jubiläum im Cineplexx Graz. Dazu waren neben den politischen Vertretern alle MitarbeiterInnen des GPS eingeladen, denn die Geburtstagsfeier war auch die Gelegenheit, den neuen bzw. erweiterten Namen zu präsentieren. Weil im Laufe der Zeit viele verschiedene Aufgabenbereiche dazugekommen sind, und Sicherheit verstärkt ins Spektrum des GPS fällt, entschied man sich zur Extension. Nun nennt sich das ehemalige Grazer Parkraumservice Grazer Parkraum- und Sicherheitsservice.

Breit gestreute Aufgabenpalette

In seiner Ansprache ließ Geschäftsführer Alexander Lozinsek die vergangenen zehn Jahre Revue passieren:

Nach der Gründung des Eigenbetriebes folgte jene der Grazer Parkraumservice Personalbereitstellung GmbH. Im Juli 2008 wurde das GPS in der Parkraumüberwachung mit zunächst 110 MitarbeiterInnen zum ersten Mal operativ tätig.

Weitere Aufgaben folgten: private Parkraumüberwachung, Betrieb von stadteigenen Garagenbetrieben wie z. B. Thondorf, Murpark und Fölling. Mittlerweile ist man für mehr als 900 Parkscheinautomaten "verantwortlich", regelt Verkehrsbaustellen bzw. Kreuzungen, stellt die Rathauswache sowie Zutrittskontrolle zum Gemeinderatssitzungssaal, sorgt für Veranstaltungs-(Sicherheitsdienst), ist Consulter in Sachen Sicherheit. Dazu kommen noch die Bereiche Schulwegsicherung, Ordnungswache, Heimwegtelefon, Revierdienst und Werttransport, Betrieb der P&R-Anlage Brauquartier in Puntigam. Dieses beachtliche Leistungsspektrum bewältig das GPS mittlerweile mit 180 MitarbeiterInnen.

Von Seiten der Politik - Vizebürgermeister Mario Eustacchio und Finanzstadtrat Günter Riegler waren als Ehrengäste anwesend - gab es viel Lob für den großartigen Einsatz des Teams rund um Lozinsek. So auch von Magistratsdirektor Martin Haidvogl.

Neuer Webauftritt und ein besonderer Imagefilm

Doch dem nicht genug, kommt bereits mit 1. Jänner 2019 ein neuer Aufgabenbereich zum Portfolio das GPS hinzu: Die Fahrscheinkontrolle bei den Holding Graz Linien.
Noch bevor das alte Jahr abgelaufen ist, wird der neue Webauftritt online gehen. An seiner Finalisierung arbeitet man gerade eifrig. Darauf wird es auch einen ganz besonderen Imagefilm zu sehen geben: Dieser wurde in Form eines Lipdubs gedreht und ausschließlich MitarbeiterInnen haben daran mitgewirkt.

Video

Mehr zum Thema

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).