• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Neu: Ratgeber „Giftige Pflanzen“

10.11.2018
 

Der große Erfolg des Folders „Giftige Pilze" hat das Sicherheitsmanagement der Stadt Graz veranlasst, auch einen Ratgeber zum Thema „Giftige Pflanzen" herauszubringen. Nun liegt das Druckwerk vor: 12 Seiten, auf denen in den Rubriken „Giftpflanzen aus der Natur", „Giftige Gartenpflanzen/Ziergehölze" und „Giftige Zimmerpflanzen" insgesamt 36 Gewächse vorgestellt werden. Zum jeweiligen Foto gibt es eine kurze Beschreibung, welche Pflanzenteile giftig sind und welche Symptome ein Verzehr auslösen würde. 

Dazu gibt es im Überblick Maßnahmen der Ersten Hilfe bei Pflanzenvergiftungen und einen Exkurs über Pflanzen, die sowohl giftig als auch essbar sind - wie etwa Erdäpfel oder der Schwarze Holunder. 

Abschließend geht der Ratgeber auch auf 12 Neophyten ein: Pflanzen, die nach Österreich „eingewandert" sind und nun heimische Pflanzen verdrängen, das Ökosystem verändern oder beim Menschen gesundheitliche Probleme auslösen wie etwa die Ambrosie (Beifußblättriges Traubenkraut). 

Der Ratgeber „Giftige Pflanzen", der in Kooperation mit dem Zivilschutzverband Steiermark erstellt wurde, ist beim Portier im Rathaus sowie beim MD-Sicherheitsmanagement, Rathaus, 1. Stock, Zimmer 144, erhältlich. Künftig wird er auch beim Portier des Amtshauses und in den Servicestellen der Stadt Graz aufliegen.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).