• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Advent der kurzen Wege

Vielfältiges Programm im Advent in Graz

18.11.2019
Daniela Gmeinbauer (in Vertretung von Bürgermeister Siegfried Nagl) und Citymanager Heimo Maieritsch präsentierten in "Omas Teekanne" das heurige Adventprogramm. © Stadt Graz/Fischer
Daniela Gmeinbauer (in Vertretung von Bürgermeister Siegfried Nagl) und Citymanager Heimo Maieritsch präsentierten in "Omas Teekanne" das heurige Adventprogramm.© Stadt Graz/Fischer

"Der Advent ist das größte und längste Event des Jahres in Graz", gleich mit ihren ersten Worten strich Daniela Gmeinbauer stellvertretend für Bürgermeister Siegfried Nagl die Bedeutung des Advents für Graz hervor. "In den vergangenen zwölf Jahren ist es zu einer wichtigen touristischen Attraktion geworden", fuhr Gmeinbauer fort. Und die Zahlen unterstützen ihre Aussage. An einem gut besuchten Tag besuchen bis zu 80.000 Menschen den Advent in Graz. Statistisch gibt jeder von ihnen rund 13 Euro aus. Dies allein stellt eine Wertschöpfung von über einer Million Euro an einem Tag dar. Rechnet man den umliegenden Handel mit ein, so erhöht sich der Wert sogar noch um ein Vielfaches.

Der Advent in Graz ist eine Erfolgsgeschichte. Das weiß auch Citymanager Heimo Maieritsch, der für die Adventplanung in Graz verantwortlich zeichnet. Doch gerade deshalb will er sich nicht am Erreichten ausruhen, sondern versucht jedes Jahr an kleinen Stellschräubchen zu drehen: "Heuer gibt es beispielsweise eine neue Aufteilung am Adventmarkt am Hautplatz. Außerdem haben wir diesmal einen neuen Adventstand zu bieten. Mit dem nachhaltigen Grieskindlmarkt am Nikolaiplatz zählen wir mittlerweile schon 15 Adventstände", so Maieritsch. Sein Ziel für den Advent der kurzen Wege definiert er folgendermaßen: "Wir wollen jedes jahr das gleiche Wohlfühlen erzeugen, aber nicht darauf vergessen, kleine Weiterentwicklungen zu präsentieren."

Die wichtigsten Eckpunkte

  • Freitag 22. November: Eröffnung der Adventmärkte
  • Samstag 30. November: Illumination des Christbaumes am Hauptplatz und anschließend Eröffnung der Eiskrippe im Landhaushof
  • Sonntag, 1. Dezember: Krampus- und Perchtenlauf in der Innenstadt
  • Dienstag, 31. Dezember: Silvesterspektakel am Hauptplatz
  • bis Sonntag, 26. Jänner 2019: Grazer Winterwelt am Karmeliterplatz

Mehr zum Thema

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).