• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Starkes Zeichen für Menschenrechte

Der Menschenrechtsbericht der Stadt Graz 2018 wurde präsentiert

11.12.2018

Der Menschenrechtsbericht 2018 der Stadt Graz rückt die Bezirke ins Bild. © ETC
Der Menschenrechtsbericht 2018 der Stadt Graz rückt die Bezirke ins Bild.© ETC

Sie leben gerne in Ihrem Bezirk? Dann rücken Sie Ihr Grätzel doch ins rechte Bild! Mit der Aufforderung, Bilder aus ihrem Lebensumfeld zu schicken, wandte sich das Europäische Trainingszentrum für Menschenrechte - ETC vor etwa zwei Monaten an die GrazerInnen. Diese machten sich mit der Kamera auf Motivsuche. Rund dreißig eingesandte Fotos wurden auf der Titelseite des Menschenberichts 2018 abgedruckt, der am 10. Dezember, dem Tag der Menschenrechte, von Angelika Vauti-Scheucher, der Vorsitzenden des Menschenrechtsbeirats, präsentiert wurde.

Der Bericht ist der nunmehr elfte in Folge. Grundlage für dessen Erstellung ist die im Jahr 2001 beschlossene Menschenrechtserklärung der Stadt Graz, mit der sich diese unter anderem verpflichtet, eine Menschenrechtspolitik auf Basis geeigneter sachlicher Informationen und zur Überwindung von identifizierten Defiziten in der Menschenrechtsumsetzung zu verfolgen. Für das Jahr 2018 liegt der Schwerpunkt auf der Bezirksdemokratie. Wie in den Vorjahren auch gibt es zusätzlich eine "Kurz und einfach"-Version.

Menschenrechtsberichte der Stadt Graz

Ulrike Lessing-Weihrauch

Mehr zum Thema

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).