• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Diese Bitte kann niemand ausschlagen

Junge Dame im Rollstuhl gab Anregung zu neuen Durchsagen

13.01.2019
Elena Kirchberger (sitzend) hatte die Idee zu den neuen Durchsagen, die von Barbara Muhr (links, Holding Graz Linien), Stadtrat Kurt Hohensinner und Gemeinderätin Verena Kumpitsch (mit Tochter) aufgegriffen und umgesetzt wurde. © Stadt Graz
Elena Kirchberger (sitzend) hatte die Idee zu den neuen Durchsagen, die von Barbara Muhr (links, Holding Graz Linien), Stadtrat Kurt Hohensinner und Gemeinderätin Verena Kumpitsch (mit Tochter) aufgegriffen und umgesetzt wurde.© Stadt Graz

"Nehmen Sie bitte Rücksicht und machen Sie Platz für Rollstühle und Kinderwägen": Diese Ansage ist seit Anfang des Jahres in Grazer Bussen und Straßenbahnen zu hören. Die Idee zu dieser Initiative kam von einer Person, die aus eigener Erfahrung weiß, wie wichtig dieses Anliegen ist. Elena Kirchberger, selbst auf den Rollstuhl angewiesen, war die Ideengeberin für die Durchsagen – die es neben Deutsch auch in Englisch zu hören gibt.

"Nicht erst als Sozialstadtrat, sondern auch schon aus meiner Tätigkeit als Behindertenpädagoge ist es mir ein besonderes Anliegen, Barrierefreiheit in allen Bereichen zu forcieren. Mit diesem Projekt wollen wir für diesen wichtigen Bereich sensibilisieren", erklärt Stadtrat Kurt Hohensinner, warum er die Idee sehr gerne aufgegriffen hat. Als weitere Ausbaustufe wird es vereinzelt Ansagen von Menschen mit Behinderung selbst geben – vergleichbar mit den Kinderansagen, die bei einigen Haltestellen gesprochen werden. 

Mehr zum Thema

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).