• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Empfang zum Jubiläum

Inner Wheel Ladies feierten 95. Geburtstag in Graz

21.01.2019
Empfing die Inner-Wheel-Weltpräsidentin Chris Kirby in Graz: Bürgermeister Siegfried Nagl. © Stadt Graz/Fischer
Empfing die Inner-Wheel-Weltpräsidentin Chris Kirby in Graz: Bürgermeister Siegfried Nagl.© Stadt Graz/Fischer

Die Geschichte von Inner Wheel begann in England während des Ersten Weltkrieges. Frauen von Rotariern führten die sozialen Aktivitäten ihrer Männer, die im Krieg waren, weiter. 1924 gründete Mrs. Margarette Golding den ersten Inner Wheel Club in Manchester. Zehn Jahre später folgte die Gründung der Clubs in Great Britain und Ireland. 1967 entstand International Inner Wheel, eine Verbindung, die heute zu den bedeutendsten Frauenorganisationen weltweit zählt. Die Inner Wheel Clubs erarbeiten das Geld für ihr soziales Engagement durch vielerlei Aktivitäten wie Konzerte, Lesungen, Charity-Flohmärkte, etc.

Das 95. Jubiläum der Organisation wurde am vergangenen Wochenende in Graz gefeiert. Aus diesem Anlass besuchte auch die Weltpräsidentin Chris Kirby die Landeshauptstadt. Ihr erster Besuch übrigens, dennoch ist Australierin der Stadt im Herzen verbunden: "Meine Schwiegermutter stammt aus Graz. Mir gefällt es hier, weil es es so lebendig und dynamisch ist", zeigte sich Kirby beim Empfang im Rathaus begeistert. Bürgermeister Mag. Siegfried Nagl hatte sie und rund 45 weitere Inner-Wheel-Mitglieder in den Gemeinderatssaal geladen und würdigte deren ehrenamtliche Tätigkeit: "Ohne so viele freiwillige Helferinnen und Helfer könnten wir viele Dinge nicht schaffen. Ihr Engagement ist von unschätzbarem Wert für die Gesellschaft", lobte Nagl.

Mehr zum Thema

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).