• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Das beschloss der Stadtsenat am 8. März 2019

08.03.2019

Neue Mountainbikestrecke rollt an

Damit das Nebeneinander von Sportbegeisterten, Naturliebhabern und Erholungssuchenden besser funktioniert, versucht die Stadt, die Bedürfnisse der einzelnen Gruppen besser zu kanalisieren. Dazu wird nun etwa die bestehende Mountainbikestrecke auf dem Plabutsch erweitert. Mit den Grundeigentümern wurden Vereinbarungen getroffen, dass dort künftig Mountainbiker unterwegs sein dürfen. In Summe geht es um eine Weglänge von 8,1 Kilometern. Insgesamt zahlt die Stadt dafür 4.207,80 pro Jahr. Der Beschluss dafür erfolgte einstimmig.

Offenes Haus mit Garten

Das Vinzenz-Muchitsch-Haus ist ein Begegnungszentrum für Projekte, Initiativen, Organisationen und Gruppen, die sich nachbarschaftlich und gesellschaftlich engagieren möchten. Das Projekt bietet Grün-, Frei- und Indoorflächen im Grazer Stadtraum und ist für viele Bürgerinnen und Bürger eine wichtige Anlaufstelle. So stehen ehrenamtlichen Vereinen die Räumlichkeiten des Hauses zur Verfügung und den Außenbereich können Kinder, Eltern und Nachbarn gemeinsam als Spiel- und Freizeitfläche nutzen. Insgesamt besuchten das Vinzenz-Muchitsch-Haus im Jahr 2018 mehr als 10.000 Besucherinnen und Besucher.  Dem Träger Jugend am Werk wird das Haus miet- und betriebskostenfrei zur Verfügung gestellt. Die dafür notwendigen Mittel in Höhe von 91.000 Euro wurden im Stadtsenat einstimmig freigegeben.

Platz fürs Abenteuer

Der Abenteuerspielplatz in der Gabelsbergerstraße 22 ist ganzjährig und regelmäßig an mehreren Tagen der Woche geöffnet und bietet Stadtkindern ein hochwertiges Freizeitareal mit der Möglichkeit Erfahrungen zu machen, die sie im urbanen Bereich selten machen können: auf Bäume klettern, Tiere füttern, Hütten bauen, in der Holz- oder Fahrradwerkstatt werken - und zwar zu folgenden Zeiten: Dienstag 15 bis 18 Uhr. Mittwoch, Donnerstag und Freitag 14 - 18 Uhr. Samstags und während der Ferien nach Programm. Die Angebote sind nicht kommerziell und daher in der Regel kostenfrei. Der Abenteuerspielplatz wird täglich von 40 - 60 Kindern besucht. Dafür wird der Verein Fratz Graz heuer von der Stadt mit 33.000 gefördert.

Vielfalt der Integration

Die Stadt unterstützt die mannigfaltigsten Integrationsmaßnahmen, damit ein gutes Miteinander in der Stadt gelingt, von dem alle profitieren. Aktuell wurden für verschiedene Initiativen  – von Sprach- und Lebensschule über Deutschkurse für Frauen samt Kinderbetreuung bis zu Qualifizierungsmaßnahmen, Beratungen und etliches mehr – rund 190.000 genehmigt.

Gries geht

Im Rahmen der Stadtteilarbeit Denggenhof wird das neue Projekt: Gries geht! –  wie begehbar ist unser Stadtteil? – ein BürgerInnenbeteiligungsprojekt abgewickelt. Das Ziel: Das Zufußgehen im Bezirk Gries (Süd) atttraktiver machen. Dieses Projekt lotet (leicht) umsetzbare und im Idealfall auch kostengünstige Möglichkeiten aus. Die Stadt steuert 5.500 Euro bei.

Mehr zum Thema

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).

Zuständige Dienststelle