• Seite vorlesen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Plabutschtunnel: Waschnächte von 25.-28. März 2019

21.03.2019

Gesperrt von 19.40 bis 5 Uhr

Nächtliche Sperre des Plabutschtunnels ab 25. März 2019 © ASFINAG
Nächtliche Sperre des Plabutschtunnels ab 25. März 2019© ASFINAG

Der Winter und die Bauarbeiten haben auch im Grazer Plabutschtunnel ihre Spuren hinterlassen. Aus diesem Grund wird der zehn Kilometer lange Tunnel kommende Woche ab Montag in vier Nächten gewaschen. Die Waschnächte beginnen in der Tunnelröhre in Richtung Norden/Linz, während in der Röhre Richtung Süden/Spielfeld weiterhin nachts im Zuge des Sicherheitsausbaus immer Bauarbeiten stattfinden.

Montag, 25., und Dienstag, 26. März 2019, ist der Tunnel damit in beiden Fahrtrichtungen zwischen 19.40 Uhr abends und 5 Uhr früh für den Verkehr gesperrt, die Umleitung erfolgt über das Grazer Stadtgebiet.

Die zweite Tunnelröhre Richtung Süden wird in den darauffolgenden zwei Nächten von Mittwoch auf Donnerstag und von Donnerstag auf Freitagfrüh gereinigt, die Bauarbeiten können parallel durchgeführt werden.

Tunnelwaschzug und echte Handarbeit

Die ASFINAG setzt bei ihren Tunnelwäschen auf High-Tech und die Erfahrung der Mitarbeiter. Ein Waschzug, bestehend aus fünf Lkw, beginnt zunächst Tunnelwände, Decke und Fahrbahn zu reinigen. Mit rotierenden Bürsten und Hochdruck-Reinigung aus einem Sprühbalken wird der Schmutz entfernt. Die nachfolgenden Mitarbeiter kümmern sich um die Reinigung der Notrufnischen und Verkehrszeichen. Auch die Entwässerungseinrichtungen müssen geputzt werden. Dazu werden die Schachtdeckel weggehoben, der Kanal mit dem Schlammsaugwagen gespült und mit dem Deckel wieder verschlossen. Selbst modernste Technik ersetzt nicht die notwendige Handarbeit. Denn Verkehrszeichen oder wichtige Sicherheitseinrichtungen müssen händisch demontiert, gereinigt und wieder angebracht werden. Insgesamt sind 30 Mitarbeiter aus den Autobahnmeistereien Graz-Raaba, Unterwald (Pack), Guggenbach (Übelbach) und Wolfsberg aus Kärnten mit 15 Fahrzeugen im Einsatz, um den zehn Kilometer langen Tunnel in diesen vier Nächten zu reinigen.

Nur biologisch abbaubare Waschmittel

Saubere Tunnel und saubere Umwelt - die ASFINAG setzt bei den Tunnelputztagen nur biologisch abbaubare Waschmittel ein. Eine "Waschwasseraufbereitungs-Anlage" sorgt dafür, dass die Abwässer aus dem Tunnel (meist stark verschmutzt mit Reifenabrieb, Öl, Diesel und anderen Substanzen) zunächst in die Gewässerschutzanlagen vor den Tunnelportalen fließen.

Quelle: ASFINAG

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).