• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Aktuelles aus dem Stadtsenat

Ausgewählte Beschlüsse der Sitzung vom 5. April 2019

05.04.2019

Wanderausstellung

Um das Bewusstsein für baukulturelle Qualität zur fördern, macht auch heuer wieder die steiermarkweite Wanderausstellung "GerambRose" in der steirischen Landeshauptstadt Station. Vom 8. bis 19. Juli ist diese am Freiheitsplatz, im Anschluss daran bis 12. August am Andritzer Hauptplatz, von 12. August bis 2. September in der Auster und abschließend bis 23. September am Europaplatz zu sehen. Die Stadt Graz überweist 10.000 Euro auf das Konto des Vereins BauKultur Steiermark.
GerambRose

Stolz auf Holz

Um hohe technische und qualitative Standards im Holzbau zu sichern, wird seit nunmehr zehn Jahren der "Steirische Holzbaupreis" unter der Schirmherrschaft des Vereins „besser mit Holz!"- Steirisches Holzbaumarketing und der Landesinnung Holzbau ausgerichtet. Ausgezeichnet werden Bauten, die sich durch den vorbildhaften Einsatz von Holz in Bezug auf Innovation, Funktionalität, Kreativität und handwerkliche Ausführung auszeichnen. Auch die Stadt Graz hat in den vergangenen 15 Jahren mehrere Projekte eingereicht und wurde bisher mit fünf Holzbaupreisen, den letzten 2018, bedacht. Fördersumme: 10.000 Euro.
Holzbaupreis Steiermark 2019

Mein Garten!

Morgentaugärten ist Österreichs größtes Bio-Urban Farming-Projekt mit insgesamt 17 Standorten (10 Hektar) und über 650 urbanen Bio-HobbygärtnerInnen in Graz, Linz, Wels, Steyr, Enns, Leonding und Traun. Alle Felder in der Stadt liegen im dicht verbauten Wohngebiet und verfügen über Öffi-Anbindung. Die rund 0,5 ha großen Flächen werden von Morgentau in Selbsterntegärten zu 20, 40 und 60 m2 parzelliert, professionell aufbereitet und mit hochwertigen Biogemüse-Pflanzen bepflanzt. Der Ertrag kann sich schmecken lassen: Durchschnittlich werden 150 kg Biogemüse geerntet. Die Morgentau Biogemüse GmbH wird heuer in Graz mit vier Morgentaugärten vertreten sein und damit bis zu 400 Menschen die Möglichkeit bieten, auch ohne Grundbesitz einen Garten zu bewirtschaften, sich teilweise selbst zu versorgen sowie eigenes, saisonales, regionales Biogemüse zu erhalten. Die Stadt subventioniert das Projekt mit 3.000 Euro.
Morgentau Gärten

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).

Zuständige Dienststelle