• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Grazer Frühjahrsmesse war ein Erfolg

02.05.2019
(v.l.n.r): Manfred van den Berg (VDB-VAN DEN BERG GRAZ), Oberst Gerhard Schweiger (Leiter der Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit & Kommunikation beim Militärkommando Steiermark), Armin Egger (CEO/Vorstand der Messe Congress Graz Betriebsgesellschaft m.b.H.) und Bernhard Csar (Geschäftsführer H.O.T. – Heroes of Tomorrow) © MCG/Wiesner
(v.l.n.r): Manfred van den Berg (VDB-VAN DEN BERG GRAZ), Oberst Gerhard Schweiger (Leiter der Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit & Kommunikation beim Militärkommando Steiermark), Armin Egger (CEO/Vorstand der Messe Congress Graz Betriebsgesellschaft m.b.H.) und Bernhard Csar (Geschäftsführer H.O.T. – Heroes of Tomorrow)© MCG/Wiesner

Willst du mit mir hingehen? Na klar, zur Mess‘ geht ja schließlich jede und jeder. Ganz nach dem Motto, ohne Frühjahrsmesse kein Frühling, zog es von 26. April bis 1. Mai 53.000 BesucherInnen aufs Grazer Messegelände. Und hier erwartete sie ein buntes Angebot: Vom Österreichischen Bundesheer im Messepark, über die Highloop-Schaukel im Sportbereich bis hin zum beliebten Break Dance im Vergnügungspark gab es wieder jede Menge aufregende Attraktionen. Vor allem am Feiertag nutzten viele das gute Wetter für einen Messebesuch.

Höher, schneller, weiter …

... waren die Schlagworte im Sportbereich der Publikumsmesse. Hier wurde an den verschiedenen Sportstationen ausprobiert und wettgeeifert was das Zeug hält. Wer sich traute, versuchte den Loop auf der Riesenschaukel (viele sogar mehrmals). Die mit dem guten Linken, zeigten beim Footdart ihr Können. Und all jene, die es schon unbedingt mal ausprobieren wollten, testeten Crossfit. Sogar auf den Grazathlon konnte man sich an einer der Stationen vorbereiten. Die nicht ganz so Mutigen schauten lieber den Profis zu, die bei der Streetworkout Show oder beim Taekwondo begeisterten.

 

 

 

Neuer Themenbereich kommt an

Gesundheit ist das wertvollste Gut des Menschen. Bei der Grazer Frühjahrsmesse widmete sich daher auch eine ganze Halle dem Themenbereich „Gesundheit und Vorsorge". Hier konnte man sich informieren, ausprobieren und auch lernen. Bei der Wanderausstellung „schau auf di! - Psyche erleben" wurde den Messebesuchern beispielsweise hautnah gezeigt, wie sich die beiden Krankheitsbilder Depression und Schizophrenie anfühlen. Die Merkur Versicherung hingegen animierte zum Sporteln und präsentierte Sportgeräte und -übungen direkt vor Ort.

Jahr für Jahr ein Höhepunkt: die Messeklassiker

Im Frühling zieht es uns doch alle hinaus in den Garten oder auf die Terrasse. Kein Wunder, denn dort fühlen wir uns mindestens genauso wohl wie in unseren vier Wänden. Dass auch die Besucher Wert auf einen schönen Outdoorbereich legen, war auf der Messe eindeutig zu spüren. Und dass BBQ total im Trend liegt ebenso. So erfreuten sich Griller und Zubehör sowie viele Produkte rund um den Gartenbereich an großer Beliebtheit.

Wenn man von beliebt spricht, darf einer der wohl größten Klassiker auf keinen Fall fehlen, der Vergnügungspark. Von früh bis spät tummelten sich hier die Besucher. Die Kleinen vergnügten sich auf dem Karussell, während sich die Größeren auf Break Dance oder Sky Rocker wagten.

 

Trotz großem Besucherandrang sieht vor allem Armin Egger, CEO/Vorstand der Messe Congress Graz Betriebsgesellschaft m.b.H., Entwicklungspotenzial: „Wir haben unsere ehrgeizig gesetzten Ziele bei dieser Messe nicht in allen Bereichen erreicht. Einige Themen wurden gut umgesetzt aber der Verlauf zeigt, dass das Entwicklungs- und Erneuerungspotential noch mehr ausgeschöpft werden muss. Besucherseitig haben wir das prognostizierte Niveau erreicht, wenngleich das kalte und verregnete Wetter an zwei Tagen nicht hilfreich war."

SAVE THE DATE: Grazer Herbstmesse 2019

Der große Rummel geht weiter. Aber leider erst im Herbst. Wer den aber auf keinen Fall verpassen will, sollte sich folgendes Datum schon jetzt im Kalender markieren: 3.-7. Oktober 2019. Denn da geht die Grazer Herbstmesse, die größte Publikumsmesse der Steiermark, über die Bühne. Diese steht dann bereits unter der Führung einer neuen Messechefin. Ab Juli wird Alexandra Schäfer die Leitung der Messe Graz übernehmen. Die Betriebswirtin hat einen breiten industrieseitigen Erfahrungsschatz im Bereich Messen und Ausstellungen, welchen Sie sich unter anderem bei Ihren Anstellungen bei Hutchison 3G Austria und der atempo GmbH erworben hat.

Mehr zum Thema

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).

Ihre Kommentare (2)

Diesen Beitrag kommentieren
  • anonym,  03.05.2019, 12:59
    Besucherzahlen
    53.000 Besucher kann unmöglich stimmen, alle Aussteller waren wieder sehr unzufrieden. Keine richtige Werbung und extrem niedrige Besucherzahlen. Messe Graz soll die offiziellen Verkaufszahlen offen legen.
  • anonym,  03.05.2019, 09:46
    Vergnügungspark
    wird jedes jahr schwächer, einiges vom letzten jahr heuer nicht mehr da. schade, das angebot ist echt mau