• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

JuristIn - Stabstelle städtebauliche Verträge

Die Stadtbaudirektion sucht eine Juristin / einen Juristen für den Bereich Bauverträge

Graz ist eine stark wachsende Stadt. Gemeinsam mit den Grazerinnen und Grazern machen wir sie zu einer der lebenswertesten Städte und entwickeln das „Haus Graz" zum modernsten Stadt-management Europas. Das braucht innovatives und dynamisches Handeln.

Für den Bereich der städtischen Baukultur bedeutet dies qualitative Stadt(teil)entwicklung mit Mehrwert für alle Beteiligten. Ein Instrument dazu sind städtebauliche Verträge, die aus der Entwicklung von Städten und Stadtteilen nicht mehr wegzudenken sind.

Als eine der Vorreiterinnen auf diesem Gebiet, setzt die Stadt Graz immer öfter auf diese Form der Qualitätssicherung und reagiert mit der Schaffung einer „Stabstelle für städtebauliche Verträge" auf den zunehmenden Bedarf.

Wir wenden uns mit dieser Ausschreibung an versierte Juristinnen und Juristen, die mit viel Erfahrung und Umsicht baulich-technische Belange in juristische Vertragswerke „übersetzen" können.

Was ist zu tun?

Als Servicesstelle für alle Beteiligten und zur Unterstützung einer Stadt(teil)entwicklung mit aktiven Beteiligungsprozessen und Wettbewerben umfasst der Aufgabenbereich im Wesentlichen:

  • Zivilrechtliche Vereinbarungen zur Erfüllung der Aufschließungserfordernisse im Zuge der Bebauungsplanung, z.B. Erschließungs- und Gestaltungsmaßnahmen für Mobilität, Grünraum, alternative Energie und Qualitätssicherung
  • Evaluierung und Kontrollkoordination der Umsetzung der Vertragsinhalte anhand der Baueinreichung, Bauführung, Inbetriebnahme (Pflichtenheft)
  • Weiterentwicklung des Vertragsinstrumentes städtebauliche Verträge
  • Juristische Beratung in der Stadtbaudirektion und der ihr zugeordneten Bau- und Planungsabteilungen

Was erwarten wir von Ihnen?

  • Abgeschlossenes rechtswissenschaftliches Studium und Erfahrung mit der Gestaltung von Zivilrechtsverträgen, idealerweise durch mehrjährige berufliche Tätigkeit in einer Rechtsanwaltskanzlei
  • Sehr gute Kenntnisse des Bau- und Raumordnungsechts
  • Erfahrung mit den Strukturen der öffentlichen Verwaltung von Vorteil
  • Eigenverantwortliche, selbständige Arbeitsweise und Organisationstalent mit starker Umsetzungsorientierung
  • Wirtschaftliches Verständnis und hohe technische Affinität
  • Sehr gute sprachliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit und ausgeprägte Beratungs-kompetenz mit hoher KundInnen-, Serviceorientierung
  • Fähigkeit zu und Freude an teamorientiertem, interdisziplinärem Arbeiten

Was bieten wir Ihnen?

  • Verantwortungsvolle, abwechslungsreiche Aufgaben in einem für die Stadt bedeutungsvollen Umfeld
  • Einen sicheren Arbeitsplatz mit familienfreundlichen Arbeitszeiten und die Werte und Vorteile einer Stadtverwaltung als guter Arbeitgeberin
  • Ein regelmäßiges und umfangreiches Aus- und Weiterbildungsangebot
  • Ein Bruttogehalt von mindestens 2.680 Euro monatlich lt. städtischem Gehaltsschema (bei einem Beschäftigungsausmaß von 100%). Dieser Betrag erhöht sich bei Anrechnung von Vordienstzeiten

Diese Aufgabe interessiert Sie?

Dann bewerben Sie sich bitte bis 26. Mai 2019. Hier geht's zur Onlinebewerbung

Frauenförderung bei der Stadt Graz

Die Grazer Stadtverwaltung arbeitet aktiv an der Gleichstellung von Frauen und Männern.

Was tun wir, wenn Frauen in einem Bereich unterrepräsentiert sind? Dann nehmen wir bei gleicher Eignung so lange bevorzugt Frauen auf, bis die Geschlechteranteile ausgewogen sind.

Sie haben noch Fragen?

Die Mitarbeiterinnen der Personalentwicklung beantworten diese gerne:

Tel. +43 316 872-2580 und 2581.

Für die Stadt Graz:

Bürgermeisterstellvertreter Mag. (FH) Mario Eustacchio

Mehr zum Thema

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).

Holding Graz 

Offene Stellenangebote