• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Das war der fee-Award 2019

27.05.2019

Auszeichnung für engagiertes Ehrenamt

Die Verleihung des fee-Awards für 2019 fand heuer in besonders festlichem Rahmen statt.

Auf Einladung der Universität Graz konnten die beiden PreisträgerInnen für ihr ehrenamtliches Engagement im Meerscheinschlössl ausgezeichnet werden:

  • Spendenkonvoi für das Projekt "Sprechen wir über DemokrATie" und
  • Verein IKS für "Cuckoo Concerts"

Eine Fachjury wählte im Vorfeld die PreisträgerInnen für 2019 aus. Vize-Rektor Peter Riedler und Stadtrat Kurt Hohensinner nahmen die Preisverleihung gemeinsam mit Walerich Berger, Geschäftsführer von Jugend am Werk Steiermark und Markus Schabler, Leitung der offenen Kinder- und Jugendarbeit im Amt für Jugend und Familie vor. *

Preisverleihung an Graz: Spendenkonvoi für das Projekt "Sprechen wir über DemokrATie" © Uni Graz / TeubenbacherPreisverleihung an den Verein IKS für "Cuckoo Concerts" © Uni Graz / TeubenbacherDie Trophäen, von den Werkstätten bei Jugend am Werk gefertigt. © Uni Graz / Teubenbacher © Uni Graz / Teubenbacher © Uni Graz / Teubenbacher

Graz ist reich – durch gemeinnützige Arbeit

Stadtrat Kurt Hohensinner wird nicht müde zu betonen, dass eine Gesellschaft ohne Ehrenamt eine arme Gesellschaft ist: „Zum Glück ist Graz in diesem Zusammenhang sehr, sehr reich. Durch ihre gemeinnützige Arbeit sind die Freiwilligen eine wichtige Stütze und stärken den sozialen Zusammenhalt innerhalb der Bevölkerung. Als Stadt ist es unser Ziel mit entsprechenden Rahmenbedingungen und Angeboten den Ehrenamtlichen einen Mehrwert zu bieten und sie ein Stück auf ihrem Weg zu begleiten, sei es durch Workshops und Fortbildungen oder durch Beratung. Mit dem fee-Award holen wir jedes Jahr besondere Projekte vor den Vorhang".

Die Trophäen

Die Trophäen wurden - wie schon in den Jahren zuvor - von den Werkstätten bei Jugend am Werk gefertigt.

Ehrenamtsmesse

Den betriebsamen Rahmen rund um den fee-Award bildeten die zahlreichen Stände der Organisationen im Freiwilligen-Bereich. Bei dieser Messe ging es darum, wie Stadtrat Hohensinner bemerkte, Angebot und Nachfrage im Bereich des Ehrenamts zusammenzubringen. Derzeit sind mehr als 100 Organisationen auf fee vertreten.

Interessiert? Einfach reinklicken auf: fee - Ehrenamtsbörse der Stadt Graz

Graz engagiert am Nationalfeiertag

Übrigens, der nächste Termin in Sachen Ehrenamt steht schon fest: am 26. Oktober findet im Grazer Rathaus wieder die große Veranstaltung „Graz engagiert" statt.

Nominierungen

* Nominiert waren insgesamt 10 Projekte:

  • Verein IKS: CUCKOO Concerts
  • Graz: Spendenkonvoi: Sprechen wir über DemokrATie
  • Epilepsie Interessensgemeinschaft Österreich: Erste Hilfe bei Epilepsie in der Schule
  • Stadtbibliothek Graz: BESUCH & BUCH BücherbotInnenservice
  • Maku Help: Help Talk Reihe von Maku Help
  • Fratz Graz: Kletterparcours im Bambuswald
  • Pfarre St. Vinzenz: Erweiterte Lernbetreuung
  • Integrazio - Verein für Bildung und Integration: Nachhilfe - Lernbegleitung - Beratung
  • Lebenshilfe GUV: Pilotprojekt Gesellschaftskreise
  • Verein IKEMBA: Ehrenamtliche Deutschkurse

Alle Nominierten erhielten eine Urkunde für ihre ehrenamtliche Arbeit als Zeichen der Würdigung durch die Stadt Graz.

Vasiliki Argyropoulos

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).

Zuständige Dienststelle

Zuständige Dienststelle