• Seite vorlesen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

proACT Jugendgemeinderat 2019 - ein Rückblick

18.06.2019

Grazer Jugendgemeinderat als Erfolgsmodell

Jugend- und Familienstadtrat Kurt Hohensinner: „Seit acht Jahren begeistert der proact Jugendgemeinderat die Grazer Jugend. Das System, dass Jugendliche nicht nur ihre Ideen präsentieren, sondern auch über ihre Umsetzung abstimmen können, macht den Grazer Jugendgemeinderat zum Erfolgsmodell. Die Jugend partizipiert am politischen Geschehen und kann selbst entscheiden, wie sie das bereitgestellte Budget verwenden möchte. Schon als Gemeinderat durfte ich gemeinsam mit dem damaligen Jugendstadtrat Detlev Eisel-Eiselsberg an der Entstehung dieses Erfolgsprojekts mitwirken. Seitdem bin ich ein tatkräftiger Unterstützer des Projekts. Es begeistert mich jedes Jahr aufs Neue, welch spannende und innovative Ideen die Grazer Jugend hier immer wieder präsentiert."

Das war der Jugendgemeinderat 2019

  • Wahlberechtigte Jugendliche (zwischen 14 und 21 Jahren): 219, davon 63 % männlich und 37 % weiblich
  • Besucher*innen gesamt: 323 (inklusive Politik, BesucherInnen auf Galerie, Kinder usw.)
  • Wahlbeteiligung: 82,19 %

Und: eine ausgezeichnete Stimmung, kreative Präsentationen, Freundschaft, respektvoller Umgang, Kennenlernen ...

 © Jugendtreffpunkt Dietrichskeusch'nPräsentation eines Projekts © Jugendtreffpunkt Dietrichskeusch'nAbstimmung © Jugendtreffpunkt Dietrichskeusch'nim Grazer Rathaus © Jugendtreffpunkt Dietrichskeusch'n

Diese Projekte wurden gewählt

Ausgeschüttet wurden insgesamt 26.300 Euro - verteilt auf die vier stimmenstärksten Projekte:

Just for YOUth
(Ibrahim Hemida)

Von Jugendlichen für Jugendliche: Wie hol‘ ich das Beste aus mir heraus? Jugendförderung in den Bereichen Kultur, Körperwahrnehmung und Fähigkeiten/Talente.
Bildungs- und Kulturreise England
(Sara Elsoudany)
Besuch der britischen Hauptstadt London, um dort Sprache, aber auch den Mix der Kulturen, Traditionen und Religionen kennenzulernen.
Next Level
(Dexter Smith/Jonathan Sebastião)
Ein Ort, wo Jugendliche unter Jugendlichen sind und ihre Talente in unterschiedlichen Disziplinen, wie z.B. Basketball, E-Sports, Singen etc. zeigen können.
Generation Ö
(Mervat Mohamed)
So gestalten wir unsere Gegenwart und unsere Zukunft. Video-Reihe über Menschen mit verschiedenen Hintergründen, ihre Ambitionen und ihre Geschichten.

Weitere präsentierte Projekte

  • Cinema Talks (Jonathan Steininger/Natalie Pinter): innovatives junges Filmfestival inkl. RegisseurInnen-Publikums-Talks, welches im September im Schubertkino stattfinden wird.
  • KEV (Kevin Lennes): Hilfe für Tiere in Not. Spende für einen Tierschutzverein, für die Anschaffung neuer Gehege und Futter. 
  • We make your Weekend great again (Kushtrim Alili): Ein Projekt um Spaß und traumhafte Erlebnisse zu haben. Für und von Jugendlichen. Kahoot-Quizze in öffentlichen Institutionen. Als Preise gibt es div. Wochenendausflüge.
  • Immaculate (Lukas Groicher): Mode und Musik mit aussagekräftiger Message, um ein Sprachrohr der Jugend zu sein.
  • Sit down and relax in Don Bosco (Marko Rogi/Mustafa al Mudhafar): Die neuen Sitzmöglichkeiten sollen den Jugendlichen die Möglichkeit bieten, sich auch im Freien hinsetzen zu können, ohne sich einen Spahl einzuziehen.
  • We are Fröbel -(Raphael Krein/Milad Nasrallah): Ein Platz für alle! Das Außenareal beim Jugendzentrum Echo soll für alle AnwohnerInnen so gestaltet werden, dass es ein neuer Treffpunkt der Nachbarschaft wird.
  • Die Musik macht (ein) Theater (Narges Ibrahimi/Mehran Ghafoori): Ein grenzüberschreitendes Musik- und Theaterprojekt der besonderen Art.
  • Camography (Tomislav Hranjec/Thomas Jölli): Camography soll in Graz ein Statement für die Foto- und Videografie setzen und als Inspiration für AnfängerInnen dienen.

Wissenswertes zum Jugendgemeinderat

Jugendliche und ihre Ideen stehen beim proACT Jugendgemeinderat im Mittelpunkt: Jede/r Grazer Jugendliche zwischen 14 und 21 Jahren kann Projekte anmelden und präsentieren und erhält damit auch die Chance diese umzusetzen. Nicht Erwachsene oder eine Jury entscheiden über die eingereichten und vorgestellten Projekte, sondern die jugendlichen TeilnehmerInnen des proAct-Jugendgemeinderats. Alle Infos gibt es auf der Website: proACT Jugendgemeinderat

Vasiliki Argyropoulos

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).

Zuständige Dienststelle

Zuständige Dienststelle