• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Abkühlung aus Sprühdüsen

Der Sprühnebel am Hauptplatz kühlt heiße Köpfe vor dem Rathaus

17.07.2019
Im Sprühnebel: Citymanager Heimo Maieritsch, Stadtrat Kurt Hohensinner und Andreas Rauch (v. l.) © Stadt Graz/FischerSprühnebelanlage am Hauptplatz © Stadt Graz/Fischer

Cool im wahrsten Sinne des Wortes präsentiert sich seit Kurzem das Grazer Rathaus. Nahe des Eingangsportals sorgt nämlich frischer Sprühnebel an heißen Tagen für angenehme Abkühlung. Die Technik stammt von der Firma Rauch, die dafür sorgt, dass stündlich fünf bis sechs Liter Wasser aus ultrafeinen Düsen über das heiße Pflaster geweht wird. Der Unterschied zu den Wasserduschen der Feuerwehr: Der Kühleffekt tritt erst auf, wenn das Wasser verdunstet. Sprich: Der Kunstnebel erfrischt, macht aber nicht nass. Auch in 40 Sommerkindergärten kommt das System zum Einsatz, wie Stadtrat Kurt Hohensinner berichtet. Im kommenden Jahr ist eine Erweiterung der Anlage geplant.

Mehr zum Thema

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).