• Seite vorlesen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Schrotträder wieder im Visier

12.08.2019
Schrotträder-Lager bei Fa. Wuthe © Stadt Graz/Wehap
Schrotträder-Lager bei Fa. Wuthe© Stadt Graz/Wehap

Es sind nicht wenige abgestellte Fahrräder, die von Ihren BesitzerInnen einfach auf der Straße "vergessen" werden; sie blockieren Radabstellanlagen, stehen oder liegen verkehrsbehindernd auf Gehsteigen und werden nach einiger Zeit zu Schrotträdern, die entsorgt werden müssen.

Rund 600 Schrotträder pro Jahr

Rund 600 dieser Alt- oder Schrotträder werden im Jahr im Auftrag des Straßenamtes von der Fa. Wuthe abgeschleppt und nach einer Zwischenlagerung von mindestens 2 Monaten wiederverwertet oder verschrottet. In der Regel erfolgt zunächst eine Sichtung und die nicht mehr funktionstüchtigen Fahrräder werden beschleift, d.h. mit einem Hinweis versehen, dass demnächst die Abschleppung erfolgen wird (siehe Fotos). Echte "Fahrradleichen", die oftmals auch schon inkomplett sind, also wo schon ein Teileschwund eingesetzt hat, werden gleich abtransportiert. 

Letzte Mahnung: "Willst Du mich nicht mehr verwenden ..." © Stadt Graz/Wehap
Letzte Mahnung: "Willst Du mich nicht mehr verwenden ..."© Stadt Graz/Wehap
"... werde ich auf dem Schrottplatz enden" © Stadt Graz/Wehap
"... werde ich auf dem Schrottplatz enden"© Stadt Graz/Wehap

Zu beachten: Fristenläufe

Die Lagerfrist von 2 Monaten eröffnet den (ehem.) BesitzerInnen die Möglichkeit, den Verbleib ihres unter Umständen vermissten Gefährts auszumitteln und wieder in ihre Obhut zu nehmen, wobei die Abschlepp- und  Lagergebühr zu entrichten ist. Wie die Erfahrung zeigt, kommt dies extrem selten vor. Nach Ablauf der Frist gehen die Schrotträder ins Eigentum der Stadt über.

Übrigens: Im Zuge von StVO-Verstössen (z.B. Abstellen auf Blindenleitsystem) abgeschleppte Fahrräder werden mindestens 6 Monate aufbehalten - die Kritierien für die Wiederausfolgung sind aber die gleichen, d.h. zusätzlich zur Strafe sind auch Abschlepp- und Lagerkosten zu begleichen. Räder, die nicht abgeholt werden, kommen nach Ablauf der Frist unter den Hammer, sprich: sie werden versteigert.  

Recyclen vor Verschrotten

Auf Initiative von Stadträtin Elke Kahr werden diese Altrad-Kontingente sozialökonomischen Betrieben bzw. Vereinen zu gemeinnützigen Zwecken angeboten. Weil der Zustand der Räder - wie man sich nach Monaten im Freien leicht vorstellen kann - durch die Bank schlecht ist, hält sich auf die erzielbare Recycling-Quote in Grenzen. Dennoch meldete Gerd Kronheim, Geschäftsführer der Fa. Bicycle, für 2018 immerhin an die 90 Fahrräder, die aus dem Schrottrand-Bestand wieder aufgebaut werden konnten. Weitere über 50 Stück wurden zur Teileverwertung genutzt.    

Nächste Entsorgungsrunde ab 19. August

Seitens des Verkehrsressorts wurden die für die Altrad-Entsorgung aufgewendeten Mittel für 2019 aufgestockt und die Intervalle der Einsammlung verkürzt. Die nächste findet übrigens kommende Woche ab 19. August statt. Meldung von Schrotträdern im öffentlichen Raum an strassenamt@stadt.graz.at oder über die App Schau auf Graz.

Wolfgang Wehap

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).