• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Ab 2. September: Test-Nächte im Plabutschtunnel

Sperren von 19.45 bis 5 Uhr früh

30.08.2019
Spektakulärer Brand-Test im Plabutschtunnel. © ASFINAG
Spektakulärer Brand-Test im Plabutschtunnel.© ASFINAG

Die Sanierung mit dem umfangreichen Sicherheitsausbau des Grazer Plabutschtunnels geht ins Finale. Bevor der zehn Kilometer lange Tunnel auf der A9 Pyhrnautobahn aber für den Verkehr wieder ganz freigegeben werden kann, müssen alle neuen Einrichtungen auf Herz und Nieren getestet werden. Dabei gilt es, alle nur denkbaren Szenarien durchzuspielen, bei denen jede einzelne neue Sicherheitseinrichtung genau so funktionieren muss wie vorgeschrieben.

Einer der spektakulärsten Tests ist bereits über die „Bühne" gegangen. Beim Brandversuch wurde durch ein spezielles Benzin-Diesel-Gemisch ein Fahrzeugbrand simuliert, auf den Sensoren und Lüftung nach exakt vorgeschriebenen Zeiten zu reagieren hatten.

In den kommenden Wochen finden noch mehrere hundert unterschiedliche, zeitintensive Tests statt. Der Plabutschtunnel muss dafür aber verkehrsfrei sein. Die ASFINAG weicht mit diesen Überprüfungen daher in die Nächte aus. In der kommenden Woche sind drei Testnächte vorgesehen - und zwar ab Montag, 2. September, bis Donnerstag, 5 Uhr früh. Die Sperren beider Tunnelröhren dauern jeweils von 19.45 Uhr bis 5 Uhr früh. Der Verkehr wird in dieser Zeit durch das Stadtgebiet umgeleitet.

Quelle: ASFINAG

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).