• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Schutzzonen Graz: Bilanz und weitere Vorgangsweise

Erfolgreiche Bilanz, Schutzzonen werden verlängert

03.09.2019

295 Anzeigen nach dem Suchtmittelgesetz

Lageplan der Schutzzone Metahofpark © LPD Stmk
Lageplan der Schutzzone Metahofpark© LPD Stmk

Der Volksgartenpark und der Metahofpark waren mit 6. März 2019 zu Schutzzonen erklärt worden. Die Bilanz der ersten sechs Monate führt zu einer Verlängerung der beiden  Schutzzonen. 

Nach Ablauf der ersten sechs Monate der Schutzzonen im Metahofpark und im Volksgarten verzeichnet die Polizei in Summe 471 Betretungsverbote, 319 Sicherstellungen von Suchtmitteln und 80 Festnahmen. Die Schutzzonen waren im Nahebereich von Schulen und Kinderspielplätzen eingeführt worden, um Minderjährige im öffentlichen Raum vor strafbaren Handlungen zu schützen. Die im Rahmen von Schwerpunktkontrollen festgestellten strafbaren Handlungen bezogen sich überwiegend auf den Bereich der Suchtmittelkriminalität. Allein in diesen beiden Bereichen mussten 295 Anzeigen nach dem Suchtmittelgesetz erstattet werden. Die Landespolizeidirektion wird die Schutzzonen nun auf weitere sechs Monate verlängern. Weiterhin werden Schwerpunktaktionen von uniformierten Beamtinnen und Beamten sowie von Ermittlern in zivil durchgeführt werden.

Erfolge auch außerhalb der Schutzzonen

Lageplan der Schutzzone Volksgarten © LPD Stmk
Lageplan der Schutzzone Volksgarten© LPD Stmk

Dass im Rahmen der Schwerpunktaktionen auch außerhalb der Schutzzonen liegende Örtlichkeiten überwacht wurden, zeigt eine Auswertung von statistischem Material. Insgesamt wurden im gesamten Stadtgebiet von Graz im Zeitraum von März bis Ende August 456 Anzeigen nach dem Suchtmittelgesetz erstattet und rund 4,6 Kilogramm Marihuana sichergestellt. Die Schwerpunktaktionen in den Schutzzonen und im gesamten Stadtgebiet von Graz werden fortgesetzt.

Oberstleutnant Gerhard Lachomsek (Stadtpolizeikommando Graz, Kriminalreferat): „Nachdem wir erst letzten Freitag bei Kontrollen in den Schutzzonen Suchtgift sicherstellen mussten, zeigt das, dass das Thema noch nicht erledigt ist."

Landespolizeidirektor Hofrat Mag. Gerald Ortner sagte: „Die Auswertung der erfassten Zahlen hat eindeutig gezeigt, dass die Schutzzonen in Graz erfolgreich sind. Deshalb wird die Landespolizeidirektion diese Schutzzonen für die Sicherheit unserer Kinder und Jugendlichen verlängern bzw. für die nächsten sechs Monate neu verordnen."

Bilanz im Überblick (6 Monate)

  • 471 Betretungsverbote
  • 319 Sicherstellungen von Suchtgift (rund 2,7 kg Marihuana, XTC, Kokain, Speed, Medikamente)
  • 80 Festnahmen (überwiegend wegen Suchtmitteldelikten)
  • 3.686 Fahndungsanfragen (davon 88 Treffer)
  • 899 Anzeigen gesamt
  • 159 Organmandate
  • 306 Alkovortests
  • 10 Führerschein-Abnahmen (auch wegen Suchtmittelkonsums)

Quelle: LPD Stmk

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).