• Seite vorlesen
  • Feedback an Autor
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Facebook teilen

Doppelter Gewinn

Team der Bau- und Anlagenbehörde spendet an den Verein Herzkinder

23.10.2019
Hand auf's Herz: Bürgermeister Siegfried Nagl (vorne li.) und FP-Klubobmann Armin Sippel (r.) übergaben gemeinsam mit Magistratsdirektor Martin Haidvogl (hinten 3. v. li.) und den Reißwolf-Zweitplatzierten Denise Kienberger (5. v. li.), Susanne Aigner (li.), Thomas Fruhmann (2. v. li.) und Heimo Schamberger (4. v. r.) eine Spende von 1.000 Euro an den Verein Herzkinder. Vizepräsidentin Astrid Lang-Moitzi (8 v. li.) freute sich gmeinsam mit Vereinsmitgliedern sowie Konstantin, Benedikt und Florenz (v. li. vorne mit Teddy). Die Leiterin der Bau- und Anlagenbehörde, Doris Jurschitsch (3. v. li.) ist stolz auf ihre MitarbeiterInnen.  © Stadt Graz/Fischer
Hand auf's Herz: Bürgermeister Siegfried Nagl (vorne li.) und FP-Klubobmann Armin Sippel (r.) übergaben gemeinsam mit Magistratsdirektor Martin Haidvogl (hinten 3. v. li.) und den Reißwolf-Zweitplatzierten Denise Kienberger (5. v. li.), Susanne Aigner (li.), Thomas Fruhmann (2. v. li.) und Heimo Schamberger (4. v. r.) eine Spende von 1.000 Euro an den Verein Herzkinder. Vizepräsidentin Astrid Lang-Moitzi (8 v. li.) freute sich gmeinsam mit Vereinsmitgliedern sowie Konstantin, Benedikt und Florenz (v. li. vorne mit Teddy). Die Leiterin der Bau- und Anlagenbehörde, Doris Jurschitsch (3. v. li.) ist stolz auf ihre MitarbeiterInnen. © Stadt Graz/Fischer

Beim Haus Graz-internen Wettbewerb „Goldener Reißwolf" belegte das Team der Bau- und Anlagenbehörde Platz 2. Mit der Idee, ihr Preisgeld einem karitativen Zweck zuzuführen, wurden die vier MitarbeiterInnen zu wahren SiegerInnen. Bürgermeister und Vizebürgermeister verdoppelten den Betrag auf 1.000 Euro. Nun erfolgte die Übergabe an den Verein „Herzkinder".

Entrümpeln und Entstauben

Im heurigen Frühling wurde erstmals von der Magistratsdirektion auf Anregung von Bürgermeister Siegfried Nagl, ein Wettbewerb ausgelobt, bei dem es darum ging, absurden Vorschriften und Gesetzesirrsinn den Garaus zu machen. „Mit dem Ziel, unserem Leitbild als innovative Verwaltung, gerecht zu werden", erklärt Magistratsdirektor Martin Haidvogl.

Spendengeld verdoppelt

Knapp hinter dem Team der Präsidialabteilung landete jenes der Bau- und Anlagenbehörde auf dem tollen zweiten Platz. Denise Kienberger, Heimo Schamberger, Susanne Aigner und Thomas Fruhmann hatten sich mit Verfahrensvereinfachung und -beschleunigung beschäftigt. Was sie mit den gewonnen 500 Euro machen würden, damit beschäftigten sich die MitarbeiterInnen von Doris Jurschitsch ebenfalls gründlich. „Rasch fiel die Entscheidung, das Geld nicht selbst zu verwenden, sondern einem guten Zweck zukommen zu lassen", erzählt die Leiterin der Bau- und Anlagenbehörde, die sehr stolz auf das soziale Engagement ihrer MitarbeiterInnen ist. Thomas Fruhmann war es dann, der zum Telefon griff und den Verein „Herzkinder" kontaktierte. Vizepräsidentin Astrid Lang-Moitzi, die zur Scheckübergabe heute vom Vereinssitz in Oberösterreich ins Grazer Rathaus reiste war sofort begeistert.

Und noch mehr Freude stellte sich bei allen ein, als Bürgermeister Siegfried Nagl und Bürgermeister-Stellvertreter Mario Eustacchio das Spendengeld von 500 Euro schließlich verdoppelten. „Das war mir eine Herzensangelegenheit", betont Nagl. Mit diesem Geld kann die ehrenamtliche Tätigkeit für am Herzen erkrankte Kinder unterstützt werden. Benedikt, der knapp zwölfjährige Sohn von Maria Zangl-Wölfler, der Herzkinder-Ansprechperson in der Steiermark, ist so ein Kind, dem der Verein bereits helfen konnte. Benedikt wurde mit einem nur halben Herzen geboren. „Eine Operation hat ihn gerettet und er kann heute ganz normal leben", blickt seine Mama zurück. Gemeinsam mit seinem Bruder Konstantin (9) und dem fünfjährigen Florenz war er kürzlich auch zu Gast im Gemeinderatssaal. Die Kinder wurden vom Bürgermeister noch mit einem Kinogutschein überrascht.

Möchten Sie auch helfen?

Jede Spende hilft herzkranken Kindern:

Erste Bank | BLZ 20111 IBAN: AT13 2011 1890 8909 8000 BIC: GIBAATWWXXX

Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Betreuung der Eltern in der schweren Zeit vor, während und nach einer Operation. Jeder einzelne gespendete Euro schenkt neue Kraft und Hoffnung.

Mehr zum Thema

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).